DGUV Information 203-007 - Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 203-007 - Windenergieanlagen
DGUV Information 203-007 - Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)
Titel: Windenergieanlagen (DGUV I 203-007)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-007
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Windenergieanlagen
(DGUV I 203-007)

(bisher BGI 657)

Information

Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik

Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

Stand der Vorschrift: Ausgabe März 2014

 

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Vorbemerkung 
Anwendungsbereich1
Begriffsbestimmungen2
Maßnahmen zur Verhütung von Gefahren3
Gefährdungsbeurteilung3.1
Auswertung des Unfallgeschehens3.2
Unfalluntersuchung und Anpassung von Schutzmaßnahmen3.3
Maßnahmen zur Verhütung von Gefahren - Errichten und Montage -4
Allgemeines4.1
Außenbereich Be- und Entladen4.2
Turm4.3
Maschinenhaus4.4
Rotor4.5
Mittelspannungsräume4.6
Hochgelegene Außenflächen4.7
Maßnahmen zur Verhütung von Gefahren - Betrieb, Wartung und Instandhaltung -5
Allgemeines5.1
Außenbereich5.2
Turm5.3
Maschinenhaus5.4
Rotor5.5
Mittelspannungsräume5.6
Hochgelegene Außenflächen5.7
Überprüfungen, Freigaben, Abnahmen6
Offshore7
Katalog der Gefährdungen und Belastungen8
Gefährdung durch organisatorische Mängel8.1
Beschäftigungsvoraussetzungen8.1.1
Unterweisung8.1.2
Betriebsanweisungen8.1.3
Koordinierung8.1.4
Arbeiten mit erhöhter Gefährdung8.1.5
Persönliche Schutzausrüstungen (PSA)8.1.6
Notfallorganisation, Erste Hilfe, Rettung8.1.7
Hygiene8.1.8
Arbeitsschutzorganisation8.1.9
Gefährdung durch Arbeitsplatzgestaltung8.2
Arbeitsräume8.2.1
Verkehrswege8.2.2
Sturz auf der Ebene, Ausrutschen, Stolpern, Umknicken, Fehltreten8.2.3
Absturz8.2.4
Enge Räume8.2.5
Gefährdung durch Nichtbeachten ergonomischer Erkenntnisse8.3
Schwere körperliche Arbeit8.3.1
Beleuchtung8.3.2
Wetter, Witterungsbedingungen, Klima8.3.3
Heben und Tragen8.3.4
Wahrnehmungsumfang/Informationsaufnahme8.3.5
Mechanische Gefährdung8.4
Ungeschützte Maschinenteile8.4.1
Teile mit gefährlichen Oberflächen8.4.2
Transportmittel8.4.3
Unkontrolliert bewegte Teile8.4.4
Elektrische Gefährdung8.5
Grundsätzliche Gefährdungen8.5.1
Gefährliche Körperströme8.5.2
Lichtbogenbildung8.5.3
Gefährdung durch Stoffe8.6
Gesundheitsschädigende Wirkung von Gasen, Dämpfen, Aerosolen, flüssigen und festen Stoffen8.6.1
Gefährdungen durch Arbeiten in kontaminiertem Bereich Sanierung bzw. Demontage nach Bränden und Explosionen8.6.2
Hautbelastungen8.6.3
Gefährdung durch Brände/Explosionen8.7
Brandgefahr durch Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase8.7.1
Gefahren durch explosionsfähige Atmosphäre8.7.2
Gefährdung durch physikalische Einwirkungen8.8
Lärm8.8.1
Vibrationen8.8.2
Elektromagnetische Felder8.8.3
Weitere mögliche Gefährdungen und Belastungen8.9
psychische Belastungen8.9.1
Gefährdungen und Belastungen durch Biostoffe8.9.2
Verantwortung, Handlungsspielraum8.9.3
Auslandseinsatz8.9.4
Vorschriften, Regeln, weitere Informationen9
Anhang10
Musterbetriebsanweisungen10.1
Epoxidharzprodukte10.1.1
Verwendung von Auffanggurten10.1.2
Muster-"Eingang-Notfall-Meldung"10.2
Flucht- und Rettungsplan10.3

Vorbemerkung

Diese BG-Information wurde unter Mitwirkung von Herstellern, Serviceunternehmen, Betreibern, Forschungsstellen, Gutachtern, staatlichen Stellen und Berufsgenossenschaften erarbeitet.

Die systematische Erfassung und Beurteilung arbeitsbedingter Gefährdungen und Belastungen sowie die Festlegung zielgerichteter Präventionsmaßnahmen für eine Gefahrenprävention ist Pflicht des Unternehmers.

Diese BG-Information kann dabei als praxisnahe Handlungsanleitung die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung wesentlich erleichtern.

Bei Arbeiten im Offshore-Bereich ist von zusätzlichen Gefährdungen auszugehen, die besondere Schutzmaßnahmen erfordern.

Dazu ist ein ergänzendes Konzept zur Verhütung von Gefährdungen zu erstellen. Hierzu werden an anderer Stelle Regelwerke entwickelt und veröffentlicht.

Verschiedene Themen im Bereich Windenergieanlagen mit Bezug zur Arbeitssicherheit befinden sich derzeit in der Entwicklung.

Beispielsweise ist die Thematik der Ersten Hilfe und Rettung auf und von Offshore-Windenergieanlagen aktuell Gegenstand verschiedener Projekte von Unfallversicherungsträgern.

Bei der Planung und Ausführung von Arbeiten ist der aktuell verfügbare Stand der Erkenntnisse zu berücksichtigen.