DGUV Information 209-020 - Beurteilung der Gefährdung durch Schweißrauche (bishe...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.5, Schutzmaßnahmen für die Bereiche mit sehr hoh...
Abschnitt 4.5
Beurteilung der Gefährdung durch Schweißrauche (bisher: BGI 616)
Titel: Beurteilung der Gefährdung durch Schweißrauche (bisher: BGI 616)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-020
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.5 – Schutzmaßnahmen für die Bereiche mit sehr hoher und hoher Gesundheitsgefährdung

  • Anwendung von schadstoffarmen Verfahren und Werkstoffen entsprechend Abschnitt 4.1.

  • Optimierung der Arbeitsbedingungen entsprechend Abschnitt 4.2.

  • Wirksame Absaugung des Schweißrauches im Entstehungsbereich, z.B. brennerintegrierte Absaugung (Bild 4-2) beim MAG/MIG-Schweißen, Schutzschild mit integrierter Absaugung, Untertisch-Absaugung bei thermischen Schneidverfahren. Ist eine wirksame Absaugung der Rauche im Entstehungsbereich aus technischen Gründen nicht möglich, so ist eine andere Lüftungsart, z.B. Raumlüftung, zu verwenden; darüber hinaus ist Abschnitt 4.3 entsprechend zu beachten.

  • Anderes Erfassungselement nachführen und richtig positionieren.

  • Einnahme einer günstigen Arbeitsposition, wobei der Atembereich möglichst weitgehend frei von Schweißrauchen bleibt.

  • Anwendung von Atemschutzgeräten entsprechend Abschnitt 4.4 in Ergänzung zu den vorstehend genannten Schutzmaßnahmen in allen Bereichen mit eingeschränktem Luftaustausch, wie enge Räume, bei denen die Grenzwerte schwierig eingehalten werden können.

Bild 4-2: Erfassungselement am Brenner befestigt und Brenner mit integrierter Absaugung