DGUV Information 203-006 - Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebs...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Vorschriften und Regeln
Anhang 4
Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen (bisher: BGI/GUV-I 608)

Anhangteil

Titel: Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen (bisher: BGI/GUV-I 608)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-006
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Vorschriften und Regeln

Nachstehend sind die insbesondere zu beachtenden einschlägigen Vorschriften, Regeln und Informationen zusammengestellt.

  1. 1.

    Gesetze, Verordnungen

    Bezugsquelle:
    Buchhandel und Internet, z. B. www.gesetze-im-internet.de

    Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

  2. 2.

    Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)

    Bezugsquelle:
    Buchhandel oder Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

    Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund

    TRBS 1201 "Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen"

    TRBS 1203 "Befähigte Personen"

  3. 3.

    Vorschriften, Regeln und Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

    Bezugsquelle:

    Bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger

    oder unter www.dguv.de/publikationen

    Vorschriften

    "Grundsätze der Prävention" (BGV/GUV-V A1)

    "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel" (BGV A3 oder GUV-V A3)

    Informationen

    "Einsatz von elektrischen Betriebsmitteln bei erhöhter elektrischer Gefährdung" (BGI 594),

    "Auswahl und Betrieb ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel nach Einsatzbedingungen" (BGI/GUV-I 600),

    "Auswahl und Betrieb von Ersatzstromerzeugern auf Bau- und Montagestellen" (BGI 867),

    "Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

    - Praxistipps für den Prüfer" (BGI/GUV-I 5090),

    "Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

    - Organisation durch den Unternehmer" (BGI/GUV-I 5190),

    Grundsätze

    "Grundsätze für die Prüfung und Zertifizierung von Leitungsrollern für Bau- und Montagestellen" (GS-ET-35)

  4. 4.

    Normen/VDE-Bestimmungen

    Bezugsquelle:
    Beuth-Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, 10787 Berlin
    bzw.
    VDE-Verlag, Bismarckstraße 33, 10625 Berlin

    DIN VDE 0100 (VDE 0100)
    Normenreihe

    DIN VDE 0100-200 (VDE 0100-200)
    Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 200: Begriffe

    DIN VDE 0100-410 (VDE 0100-410)
    Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 4-41: Schutzmaßnahmen - Schutz gegen elektrischen Schlag

    DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520)
    Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 5: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel Kapitel 52: Kabel- und Leitungsanlagen

    DIN VDE 0100-600 (VDE 0100-600)
    Errichten von Niederspannungsanlagen - Teil 6: Prüfungen

    DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100)
    Betrieb von elektrischen Anlagen - Teil 100: Allgemeine Festlegungen

    DIN EN 60529 (VDE 0470-1)
    Schutzarten durch Gehäuse (IP-Code)

    DIN EN 61242 (VDE 0620-300)
    Elektrisches Installationsmaterial - Leitungsroller für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke

    DIN EN 61316 (VDE 0623-100)
    Leitungsroller für industrielle Anwendung

    DIN EN 60439-4 (VDE 0660-501)
    Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen - Teil 4: Besondere Anforderungen an Baustromverteiler

    DIN VDE 0661 (VDE 0661)
    Ortsveränderliche Schutzeinrichtungen zur Schutzpegelerhöhung für Nennwechselspannung Un = 230 V, Nennstrom In= 16 A, Nenndifferenzstrom IΔn= 30 mA

    DIN EN 60598-1 (VDE 0711-1)
    Leuchten - Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Prüfungen

    DIN EN 60598-2-8 (VDE 0711-2-8)
    Leuchten - Teil 2-8: Besondere Anforderungen - Handleuchten

    DIN EN 60898-2-24 (VDE 0711-2-24)
    Leuchten - Teil 2: Besondere Anforderungen - Hauptabschnitt 24: Leuchten mit begrenzter Oberflächentemperatur

    DIN VDE 0713-1 (VDE 0713-1)
    Zubehör für Leuchtröhrenanlagen über 1000 V - Allgemeine Bestimmung