Sicheres Kuppeln von Fahrzeugen (BGI 599)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt I.6 BGI 599, Höheneinstelleinrichtungen, Stützeinr...
Abschnitt I.6 BGI 599
Sicheres Kuppeln von Fahrzeugen (BGI 599)
Titel: Sicheres Kuppeln von Fahrzeugen (BGI 599)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 599
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt I.6 BGI 599 – Höheneinstelleinrichtungen, Stützeinrichtungen

Die Zugöse des Anhängers muss in Höhe des Fangmauls einstellbar sein, damit sich während des Kuppelvorganges keine Person zwischen den Fahrzeugen aufhalten oder ein ungeeignetes Hilfsmittel zum Unterstützen der Zugeinrichtung verwendet werden muss.

Holzlatte als untauglicher Ersatz für eine ungeeignete und defekte HEE

I.6.1
Höheneinstelleinrichtungen

Zur Erfüllung dieser Anforderung wird beim Gelenkdeichselanhänger eine Höheneinstelleinrichtung (nachfolgend HEE genannt) angebracht, die ebenfalls nur in amtlich genehmigter oder in ihrer Wirkung geprüfter Bauart verwendet werden darf.

Wenn die HEE nicht so eingerichtet ist, dass sie ihre Fixierung/Arretierung nach dem Ankuppeln des Anhängers selbsttätig löst, darf nicht vergessen werden, das Lösen von Hand vorzunehmen, da sonst Schäden an den Verbindungseinrichtungen auftreten können und die HEE selbst nach kürzester Zeit funktionsunfähig wird.

Geeignete bauartgenehmigte Höheneinstelleinrichtungen

Weniger geeignete HEE

I.6.2
Stützeinrichtungen

Stützeinrichtung

Mittels einer Stützeinrichtung lässt sich die Zugöse des Starrdeichselanhängers in Höhe des Fangmauls einstellen. Weiterhin verhindert sie ein Kippen in Längsrichtung nach vorne und stellt die Bodenfreiheit der Zugdeichsel sicher. Stützeinrichtungen zählen jedoch nicht zu den Verbindungseinrichtungen.

Nach dem Ankuppeln des Starrdeichselanhängers darf nicht vergessen werden, die Stützeinrichtung in die Grundstellung zu bringen, da es sonst zu Beschädigungen bzw. zur Funktionsunfähigkeit der Stützeinrichtung kommen kann.

Ist ein Kippen des abgekuppelten Starrdeichselsanhängers nach hinten - besonders beim Vorgang des Be- bzw. Entladens - nicht sicher vermieden, müssen auch heckseitig Stützen angebracht sein.