Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6 BGI 598, 6 Persönliche Schutzausrüstung
Abschnitt 6 BGI 598
Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)
Titel: Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 598
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6 BGI 598 – 6 Persönliche Schutzausrüstung

Wenn Unfall- und Gesundheitsgefahren durch technische oder organisatorische Maßnahmen nicht beseitigt oder reduziert werden können, muss der Unternehmer persönliche Schutzausrüstung (PSA) für die Beschäftigten zur Verfügung stellen.

Die Beschäftigten haben die bereitgestellte persönliche Schutzausrüstung zu benutzen.

Der Unternehmer hat zur Verfügung stellen:

  • Warnkleidung

    Bei Arbeiten auf belebten Betriebshöfen, in Ladezonen mit Lkw-Verkehr, im öffentlichen Verkehr und auf öffentlichen Plätzen wird eine gute Erkennbarkeit durch das Tragen einer Warnweste oder besser Warnjacke erreicht.

    BGR 189

  • Schutzhandschuhe

    Wenn die Gefahr von Handverletzungen gegeben ist, z.B. bei der Betätigung des Stützbeines mit Strebe.

    BGR 195

  • Fußschutz

    Wenn beim Umgang mit dem Wechselbehälter die Gefahr einer Fußverletzung besteht, z.B. durch ein herabfallendes Stützbein oder Ladung.

    BGR 191

  • Wetterschutzkleidung

    Da der Fahrer beim Aufnehmen und Absetzen der Wechselbehälter Wind und Wetter ausgesetzt ist, hat der Unternehmer für entsprechende Wetterschutzkleidung zu sorgen.