Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.14 BGI 598, 3.14 Transport im Straßenverkehr
Abschnitt 3.14 BGI 598
Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)
Titel: Sicherer Umgang mit Wechselbehältern (BGI 598)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 598
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.14 BGI 598 – 3.14 Transport im Straßenverkehr

Zur Fahrzeugsicherheit tragen nicht nur der Zustand der Reifen, eine angepasste Geschwindigkeit und ruhige Lenkbewegungen bei, sondern auch die Ladung und ihre Positionierung im Laderaum.

Unkontrollierte Bewegungen oder ein Umstürzen der Fahrzeuge haben folgende Ursachen:

  • verschobener Schwerpunkt durch ungleichmäßige Verteilung der Ladung;

  • fehlende oder unzureichende Ladungssicherung und Bewegung der Ladung bei Kurvenfahrten, Brems- oder Beschleunigungsvorgängen;

  • erhöhter Schwerpunkt bei Doppelstockbeladung;

  • höhere Position des Wechselbehälters durch umgeklappte Drehverschlüsse;

  • instabiler Fahrzeugzustand bei Fahrten mit unbeladenem Zugfahrzeug und beladenem Anhänger;

  • Instabilität von Fahrzeugen bei starken Windböen und

  • Überschreiten des Gesamtgewichts oder Überschreitung der Achs- und Stützlasten.

Für ein stabiles Fahrverhaltens muss die gelenkte Achse mit mindestens 20 % des Fahrzeugmomentangewichtes belastet sein; siehe § 37 Abs. 1 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29).