DGUV Information 201-005 - Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Bi...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 8, Vorschriften, Regeln, Literatur
Anhang 8
Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Biostoffverordnung (BioStoffV) Tätigkeiten mit Boden sowie bei Grundwasser- und Bodensanierungsarbeiten (bisher: BGI 583)

Anhangteil

Titel: Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Biostoffverordnung (BioStoffV) Tätigkeiten mit Boden sowie bei Grundwasser- und Bodensanierungsarbeiten (bisher: BGI 583)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 8 – Vorschriften, Regeln, Literatur

Nachstehend sind insbesondere die zu beachtenden einschlägigen Vorschriften und Regeln zusammengestellt:

1.
Gesetze/Verordnungen

(Bezugsquelle: Buchhandel oder Carl Heymanns Verlag, Luxemburger Straße 449, 50939 Köln)

2.
Berufsgenossenschaftliche Vorschriften, Regeln und Informationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

(Bezugsquelle: zuständiger Unfallversicherungsträger

oder

Carl Heymanns Verlag, Luxemburger Straße 449, 50939 Köln

oder

Internet: http://www.dguv.de/inhalt/praevention/vorschr_regeln/index.jsp)

Unfallverhütungsvorschriften

  • Grundsätze der Prävention (BGV A1),

  • Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit (BGV A2),

  • Arbeitsmedizinische Vorsorge (BGV A4),

  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz (BGV A8),

  • Bauwirtschaft (Überleitungsvorschrift) (BGV A10),

  • Bauarbeiten (BGV C22).

BG- oder GUV-Regeln

  • Arbeiten in kontaminierten Bereichen (BGR 128),

  • Benutzung von Schutzkleidung (BGR 189),

  • Benutzung von Atemschutzgeräten (BGR 190),

  • Benutzung von Fuß- und Knieschutz (BGR 191),

  • Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz (BGR 192),

  • Benutzung von Schutzhandschuhen (BGR 195),

  • Benutzung von Hautschutz (BGR 197)

  • Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz Umgang mit biologischen Arbeitsstoffen in abwassertechnischen Anlagen (GUV-R 145, inhaltsgleich mit TRBA 220 - Kooperationsmodell)

BG-Informationen

  • Fahrerkabinen mit Anlagen zur Atemluftversorgung auf Erdbaumaschinen und Spezialmaschinen des Tiefbaues (BGI 581)

  • Merkblätter Sichere Biotechnologie der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie, insbesondere B001 bis B010 (BGI 628 bis BGI 636)

    • B002: Ausstattung und organisatorische Maßnahmen: LABORATORIEN (BGI 629)

    • B003: Ausstattung und organisatorische Maßnahmen: BETRIEB (BGI 630)

    • B005: Eingruppierung biologischer Agenzien: PARASITEN (BGI 632)

    • B006: Eingruppierung biologischer Agenzien: BAKTERIEN (BGI 633)

    • B007: Eingruppierung biologischer Agenzien: PILZE (BGI 634)

  • BGI 504-26: Auswahlkriterien für die spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem

  • Berufsgenossenschaftlicher Grundsatz G 26 "Atemschutzgeräte"

(Bezugsquelle: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co., Postfach 304240, 10724 Berlin)

  • BGIA-Arbeitsmappe. Messungen von Gefahrstoffen, Loseblattsammlung.

    Hrsg.: Berufsgenossenschaftliches Institut für Arbeitssicherheit - BGIA

    • 9400 Biologische Arbeitsstoffe

    • 9410 Probenahme von Bioaerosolen am Arbeitsplatz

    • 9411 Anwendung von Messverfahren für luftgetragene biologische Arbeitsstoffe

    • 9420 Verfahren zur Bestimmung der Schimmelpilzkonzentrationen in der Luft

    • 9427 1. Ringversuch "Schimmelpilze"

    • 9430 Verfahren zu Bestimmung der Bakterienkonzentration in der Luft am Arbeitsplatz

    • 9450 Verfahren zur Bestimmung der Endotoxinkonzentration in der Luft am Arbeitsplatz (Bezugsquelle: Erich Schmid Verlag, Bielefeld).

3.
Weitere Literaturstellen

(Bezugsquelle: Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek)

"Leitfaden zur Erkundung ehemaliger Gerbereistandorte", BMBF-Forschungsvorhaben: Modellhafte Gefährdungsabschätzung ehemaliger Gerbereistandorte unter besonderer Berücksichtigung der einzelnen Produktionsverfahren. Projektträger: Umweltbundesamt. Förderkennzeichen 1460789. Federführung: Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein, Projektleitung: Dr. Ulrike Ströh-Neben, 1998.

(Bezugsquelle: mhp-Verlag GmbH, Marktplatz 13, 65183 Wiesbaden oder

http://www.vah-online.de)

Desinfektionsmittelliste des VAH (Verbundes für angewandte Hygiene e.V.) früher Desinfektionsmittelliste der deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie DGHM.

(Bezugsquelle: http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Biologische-Arbeitsstoffe/ABAS/aus-dem-ABAS/Mykotoxinbericht.html?__nnn=true&__nnn=true)

Sachstandsbericht "Die Bedeutung von Mykotoxinen im Rahmen der arbeitsplatzbezogenen Gefährdungsbeurteilung", siehe auch Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft 67 (2007) S. 407 - 417.