DGUV Information 209-015 - Instandhalter (bisher: BGI 577)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.1, Ortsfeste Arbeitsbühnen
Abschnitt 2.1
Instandhalter (bisher: BGI 577)
Titel: Instandhalter (bisher: BGI 577)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-015
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.1 – Ortsfeste Arbeitsbühnen

Der sicherste Arbeitsplatz für Instandhaltungsarbeiten an hoch gelegenen Stellen (in der Regel ab einer Absturzhöhe von mehr als 1 m) sind fest angebrachte Arbeitsbühnen mit Geländer und Fußleiste.

Auch der Aufstieg zu Arbeitsbühnen sollte sicher gestaltet sein (Bild 2-2). Steigleitern sind besonders beim Mitführen von Werkzeugen und Ersatzteilen schwer zu begehen.

Es wird immer wieder festgestellt, dass Sprossen ohne Rutschsicherheit gebaut werden, obwohl gerade bei Instandhaltern Öl und Fett an den Schuhsohlen haften können. Mit rutschsicheren Profilen können Steigleitern auch nachgerüstet werden (Bild 2-3).

Bild 2-2: Zutrittsicherung zu einer Arbeitsbühne an einer automatischen Anlage

Bild 2-3: Nachträgliche Ausrüstung einer Steigleiter mit rutschhemmenden Sprossen

Wandluken, Fußbodenluken, Treppenöffnungen, Gruben, Schächte, Kanäle, versenkte Gefäße und andere gefahrdrohende Vertiefungen oder Öffnungen sowie Behälter - die heiße, ätzende oder giftige Stoffe enthalten - mit einer Absturzhöhe von mehr als 1 m müssen ebenfalls ständige Sicherungen in Form von Bobenüberwachungen oder Geländer mit Fußleiste haben.