DGUV Information 214-001 - Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwi...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 8, 8 Benutzung der persönlichen Schutzausrüstungen
Abschnitt 8
Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen (bisher: BGI 574)
Titel: Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen bei der Einwirkung von Gefahrstoffen in Anlagen zur thermischen Behandlung von Abfällen (bisher: BGI 574)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 8 – 8 Benutzung der persönlichen Schutzausrüstungen

8.1

Der Unternehmer hat den Versicherten für Arbeiten die erforderlichen persönlichen Schutzausrüstungen zur Verfügung zu stellen.

8.2

Die Versicherten haben die zur Verfügung gestellten persönlichen Schutzausrüstungen zu benutzen.

8.3

Soweit feste Stoffe verschleppt werden können, haben die Versicherten unmittelbar nach Verlassen der Arbeitsbereiche bzw. nach Unterbrechung/Beendigung der Arbeit die benutzten persönlichen Schutzausrüstungen abzulegen oder vom losen Staub zu befreien.

8.4

Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass verschmutzte Einwegschutzkleidung in geeignete Sammelbehälter in der Nähe der Arbeitsbereiche abgelegt werden kann.

8.5

Ist der Einsatz von Einweg-Schutzkleidung aufgrund von Feuerarbeiten, hohen Temperaturen in Anlagenteilen oder hoher mechanischer Belastung in engen Räumen nicht möglich, müssen geeignete Schutzanzüge verwendet werden.

Siehe auch DIN EN 470 "Schutzkleidung für Schweißen und ähnliche Verfahren" und DIN EN 533 "Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen".

8.6

Verschmutzte Schutzanzüge sind nach Beendigung der Arbeit einer Reinigung zuzuführen.

8.7

Persönliche Schutzausrüstungen dürfen nicht von Hand mittels Druckluft gereinigt werden.

Persönliche Schutzausrüstungen können z.B. durch Absaugen gereinigt werden.

8.8

Der Unternehmer hat sicherzustellen, dass die Versicherten ihre persönlichen Schutzausrüstungen von ihrer privaten Bekleidung getrennt aufbewahren können.

8.9

Nach Beendigung der Arbeiten haben die Versicherten die persönlichen Schutzausrüstungen abzulegen und diese getrennt von ihrer privaten Bekleidung aufzubewahren.