DGUV Information 209-014 - Lackierer (bisher: BGI 557)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 19, 19. Mechanische Gefahren
Abschnitt 19
Lackierer (bisher: BGI 557)
Titel: Lackierer (bisher: BGI 557)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-014
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 19 – 19. Mechanische Gefahren

Für den Lackierer bestehen auch Gefahren, die nicht ausgesprochen "lackier"-typisch sind. So werden z. B. an Leitern besondere Sicherheitsanforderungen gestellt. Sie sind in der Unfallverhütungsvorschrift "Leitern und Tritte" (BGV D 36) zusammengefasst.

Wenn Gerüste und Arbeitsbühnen als Arbeitsplattformen für Lackierarbeiten dienen, müssen sie ordnungsgemäß errichtet und zweckentsprechend benutzt werden. Beim Transport von Lackgefäßen und zu lackierenden Gütern muss sorgfältig umgegangen werden. Bei der Verwendung von Hebezeugen, Flurförderzeugen und ähnlichen Einrichtungen sind deshalb die entsprechenden Forderungen der jeweiligen Unfallverhütungsvorschriften zu beachten.

An Walzenauftragsmaschinen besteht durch Einzug in die Walzen Verletzungsgefahr. Auch an Pumpantrieben und besonders durch den Hochdruckstrahl beim Airless-Spritzen besteht Verletzungsgefahr. Der Stolpergefahr ist durch Bündeln und Hochlegen der Versorgungsleitungen zu begegnen. Selbst durch unordentlich hingestellte Gefäße besteht Stolpergefahr