DGUV Information 209-014 - Lackierer (bisher: BGI 557)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 209-014 - Lackierer
DGUV Information 209-014 - Lackierer (bisher: BGI 557)
Titel: Lackierer (bisher: BGI 557)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-014
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Lackierer
(bisher: BGI 557)

BG-Information

BGHM
Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Stand der Vorschrift: Ausgabe Dezember 2013

 

Inhaltsübersicht Abschnitt
  
Vorwort 
Vorbehandlung1.
Lacklagerung2.
Zubereiten3.
Kennzeichnung4.
Lackierräume und -bereiche5.
Lüftung6.
Verfahren7.
Einrichtungen8.
Baustellen9.
Große, schwer transportable Werkstücke10.
Behälter11.
Elektrostatische Erdung12.
Bereitstellen von Beschichtungsstoffen13.
Reinigung14.
Arbeiten mit Zündgefahr15.
Atemschutz16.
Hautschutz17.
Gehörschutz18.
Mechanische Gefahren19.
Erste Hilfe20.
Arbeitsmedizinische Vorsorge21.
Trockner für Beschichtungsstoffe22.
Literaturverzeichnis23.
Unfallverhütungsvorschriften23.1
BG-Regeln23.2
BG-Informationen23.3
Verordnungen und Technische Regeln23.4
AbbildungsverzeichnisAnhang

 

Vorwort

Der hohe Stand der Lackiertechnik und deren Bedeutung für das Wirtschaftsleben finden ihren Niederschlag in einer umfassenden technischen Fachliteratur, die es ermöglicht, sich über alle Verfahren und ihre Anwendung bis ins Einzelne zu unterrichten.

Der erfahrene Lackierer muss aber auch wissen, dass er bei seiner Arbeit für seine eigene Sicherheit Sorge tragen muss. Es zeigt sich immer wieder, dass arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren unterschätzt oder - schlimmer noch - dass sie gar nicht erkannt worden sind. Beim Lackieren können hauptsächlich folgende Gefahren auftreten:

  • Brände

  • Explosionen sowie

  • Gesundheitsschäden

Es ist zu spät, Unfallursachen erst nachher zu untersuchen. Es gibt nur eine Möglichkeit für den Lackierer, seiner Gesundheit wegen während der Arbeit sicher zu sein: Sich von vornherein mit der Materie vertraut zu machen.

Als Erläuterung zu Kapitel 2.29 "Verarbeiten von Beschichtungsstoffen" und Kapitel 2.28 "Betreiben von Trocknern für Beschichtungsstoffe" der BG-Regel "Betreiben von Arbeitsmitteln" (BGR 500) sowie vieler technischer Regeln - soll diese BG-Information für Lackierer ihren Beitrag leisten. Unfälle mangels Erfahrung, Sachkenntnis und Vorsicht mahnen eindringlich, diese Broschüre sehr genau zu studieren.

Des Weiteren soll diese Schrift eine Hilfestellung für eine effiziente Unterweisung am Arbeitsplatz geben und dabei die folgenden Grundsätze für die Sicherheit und den Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern berücksichtigen:

  • Verwendung sicherheitstechnisch und ergonomisch optimierter Maschinen und Anlagen

  • Schaffung einer Arbeitsumgebung, die für die Gesundheit der Mitarbeiter nicht abträglich ist

  • Organisation von Arbeitsbedingungen, welche die Mitarbeiter als zumutbar empfinden und

  • Erarbeitung von Betriebsanweisungen und Unterweisungen, siehe hierzu BG-Informationen "Sicherheit durch Unterweisung" (BGI 527) und "Sicherheit durch Betriebsanweisungen" (BGI 578)

Hinweis:

Diese Nachdruckfassung enthält redaktionelle Änderungen, wurde aber inhaltlich nicht aktualisiert.

1

Impressum

Herausgeber

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Wilhelm-Theodor-Römheld Straße 15
55130 Mainz

Telefon:0800 9990080-0
Fax:06131 802-20800
E-Mail:servicehotline@bghm.de
Internet:www.bghm.de

Servicehotline bei Fragen zum Arbeitsschutz: 0800 9990080-2
Medien Online: bestellung@bghm.de

Ausgabe: Dezember 2013