DGUV Information 209-012 - Kranführer (DGUV Information 209-012)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 209-012 - Kranführer
DGUV Information 209-012 - Kranführer (DGUV Information 209-012)
Titel: Kranführer (DGUV Information 209-012)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-012
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Kranführer
(DGUV Information 209-012)

Information

(bisher BGI 555)

BGHM
Berufsgenossenschaft Holz und Metall

Stand der Vorschrift: Ausgabe September 2012

September 2012/Nachdruck November 2017

InhaltsübersichtAbschnitt
  
Was ist ein Kran?1
Wer darf Krane führen?2
Steuereinrichtungen3
Steuerung von Flur aus3.1
Steuerung vom mitfahrenden Steuerstand aus3.2
Vor Aufnahme des Kranbetriebes4
Null-Stellung der Stellteile der Steuereinrichtungen überprüfen4.1
Funktionsprüfung von Bremsen und Sicherheitseinrichtungen4.2
Kontrolle von Hubseil und Unterflasche4.3
Kontrollen während des Kranbetriebs4.4
Verhalten des Kranführers bei der Kranarbeit5
Transportarbeit ohne Anschläger5.1
Transportarbeiten mit einem oder mehreren Anschlägern5.2
Anforderungen an den Kranführer5.3
Gleichzeitiger Betrieb mehrerer Krane6
Überschneidung von Arbeitsbereichen6.1
Tandembetrieb6.2
Beendigung der Kranarbeit7
Wartungs- und Inspektionsarbeiten8
Instandsetzungs- und Änderungsarbeiten9
Schlussbemerkung10
Quellenverzeichnis11
Abbildungsverzeichnis12

Vorwort

Lasten zu transportieren ist schwierig und beschwerlich. Früher mussten die Menschen die Lasten selbst tragen oder mithilfe von Tieren oder auch mit einfachen Mitteln bewegen.

Heute stehen für den Lasttransport kraftbetriebene Transportmittel, wie Fahrzeuge, Stetigförderer und Krane, zur Verfügung. Der Mensch vervielfacht durch sie seine Kräfte. Diese Vervielfachung der Kräfte vergrößert aber auch die Gefährdungsmöglichkeiten. Vom Können und dem verantwortungsbewussten Handeln der Mitarbeiter, die mit Transporteinrichtungen umgehen, wird die Sicherheit beim Transport von Lasten im Wesentlichen bestimmt.

Früher wurden Krane überwiegend aus einem Führerhaus gesteuert. Heute sind die meisten Krane mit Steuereinrichtungen ausgerüstet, die es ermöglichen, den Kran vom Flur aus zu steuern.

Mit dieser DGUV Information sprechen wir den Kranführer an. Über sein Wissen hinaus, das er sich bei seiner Ausbildung zum Führen von Kranen erworben hat, gibt ihm diese Schrift Anregungen, seinen Beruf erfolgreich und unfallfrei auszuüben.

Impressum

Herausgeberin

Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz

Telefon: 0800 9990080-0
Fax: 06131 802-20800
E-Mail: service@bghm.de
Internet: www.bghm.de

Servicehotline bei Fragen zum Arbeitsschutz: 0800 9990080-2
Medien Online: bestellung@bghm.de

Hinweis
Das Schriftenwerk aller gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ist neu strukturiert und thematisch den verschiedenen Fachbereichen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) zugeordnet worden. Vor diesem Hintergrund hat diese Schrift die neue Bezeichnung "DGUV Information 209-012" und einen neuen Umschlag erhalten und ist sonst ein unveränderter Nachdruck der bisherigen BGI 555 mit inhaltlichem Stand von 2012.

Eine entgeltliche Veräußerung oder andere gewerbliche Nutzung bedarf der schriftlichen Einwilligung der BGHM

Ausgabe: September 2012/Nachdruck November 2017

No news available.