DGUV Information 209-010 - Lichtbogenschweißen (DGUV Information 209-010)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anlage 1
Anlage 1
Lichtbogenschweißen (DGUV Information 209-010)

Anhangteil

Titel: Lichtbogenschweißen (DGUV Information 209-010)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-010
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anlage 1

Erlaubsnisschein für Schweißen und verwandte Verfahren bei Brand- und Explosionsgefahr
1Ausführende Firma/
Abteilung
..............................................................................................................................
2Arbeitsort/-stelle...............................................................................................................................
2aBereich mit Brand- und
Explosionsgefahr
Die räumliche Ausdehnung um die Arbeitsstelle: Umkreis/Radius: ................. | Höhe: ................. m | Tiefe: ............
3ArbeitsauftragBeginn:Datum/Uhrzeit .............................................................................ausführende Person:
.................
3aArt der ArbeitenVoraussichtl. Ende:Datum/Uhrzeit ............................................................................. 
[_]Schweißen[_] Schneiden[_] sonstiges
[_]Trennschleifen[_] Löten
4Sicherheitsmaßnahmen
bei Brandgefahr
[_]Entfernen beweglicher brennbarer Stoffe und Gegenstände, ggf. auch Staubablagerungen, im Umkreis von .......... m und (soweit erforderlich) auch in angrenzenden BereichenFIrma/Name:
..................
[_]Entfernen von Wand- und Deckenverkleidungen, soweit sie brennbare Stoffe abdecken oder verdecken oder selbst brennbar sindausgeführt:
4aBeseitigen der
Brandgefahr
[_]Abdecken ortsfester brennbarer Stoffe oder Gegenstände (z. B. Holzbalken, -wände, -fußböden, Kunststoffteile) mit geeigneten Mitteln und ggf. deren Anfeuchten......................
(Unterschrift)
[_]Abdichten von Öffnungen (z. B. Fugen, Ritzen, Mauerdurchbrüche, Schächte) zu benachbarten Bereichen mit nichtbrennbaren Stoffen 
[_]Bereitstellen einer Brandwache mit Löschmittel
4bLöschgerät/Löschmittel[_]Feuerlöscher mit[_] Wasser[_] PulverFIrma/Name:
[_] CO2[_] Schaum
.................
[_]Löschdeckenausgeführt:
[_]Löschsand
[_]angeschlossener Wasserschlauch
[_]wassergefüllte Eimer...................
(Unterschrift)
[_]Benachrichtigen der Feuerwehr
4cBrandwache[_]während der ArbeitName: .................................................................
[_]nach Beendigung der ArbeitName: ..................................................................
[_]Dauer: ............... Std.[_] unmittelbar nach Beendigung[_] weitere Kontrollgänge alle ............... Minuten
5Sicherheitsmaßnahmen
bei Explosionsgefahr
[_]Entfernen sämtlicher explosionsfähiger Stoffe und Gegenstände
(auch Staubablagerungen und Behälter mit gefährlichem Inhalt oder dessen Resten)
Firma/Name:
...................
[_]Beseitigen der Explosionsgefahr in Rohrleitungen
5aBeseitigen der
Explosionsgefahr
[_]Abdichten von ortsfesten Behältern, Apparaten oder Rohrleitungen, die brennbare Flüssigkeiten, Gase oder Stäube enthalten oder enthalten haben (Verbindungen z. B. zu Lüftungskanälen beachten)ausgeführt:
[_]Durchführung lüftungstechnischer Maßnahmen nach Explosionsschutz-Regeln mit nachfolgender Messung ("Freimessen").....................
(Unterschrift)
5bÜberwachung[_]Überwachung der Sicherheitsmaßnahmen auf Wirksamkeit
(z. B. durch Gaswarngeräte):
Firma/Name:
......................
5cAufhebung der
Sicherheitsmaßnahmen
Nach Abschluss der schweißtechnischen ArbeitenFirma/Name:
Nach: ............... Std.......................
6AlarmierungStandort des nächstgelegenen Brandmelders
Telefon: ......................................Feuerwehr Ruf-Nr.: ...................................
7Auftraggebende/
Verantwortliche
Die Maßnahmen nach Nummern 4 und 5 tragen den durch die örtlichen Verhältnisse entstehenden Gefahren Rechnung.
......................................
Datum
......................................
Firma
......................................
Unterschrift
8Auftragnehmende/
Verantwortliche
Die Arbeiten nach Nummer 3 dürfen erst begonnen werden, wenn die Sicherheitsmaßnahmen nach Nummer 4 und/oder 5 durchgeführt sind.Kenntnisnahme der ausführenden
Person nach Nr. 3

Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: 030 288763800
Fax: 030 288763808
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de