DGUV Information 209-009 - Galvaniseure (bisher: BGI 552)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, 2 Vorbehandlung
Abschnitt 2
Galvaniseure (bisher: BGI 552)
Titel: Galvaniseure (bisher: BGI 552)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-009
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – 2 Vorbehandlung

Bei der Vorbehandlung von Werkstücken für die elektrolytische und chemische Oberflächenbehandlung unterscheidet man

  • mechanische Verfahren

    und

  • chemische und elektrochemische Verfahren.

Zu den mechanischen Verfahren zählen vor allem das

  • Schleifen und Polieren,

  • Strahlen

    und

  • Trommeln oder Gleitschleifen.

Schutzmaßnahmen beim Schleifen und Polieren siehe BG-Information "Schleifer" (BGI 543).

Schutzmaßnahmen beim Strahlen siehe BG-Information "Gießereiarbeiter" (BGI 549).

Schutzmaßnahmen beim Trommeln und Gleitschleifen sind insbesondere erforderlich an mechanischen Gefahrstellen und bei Gefahren durch die chemischen Zusätze (Compounds). Diese Zusätze sind häufig alkalisch, teilweise aber auch giftig, z.B. Cyanide. Diese Verfahren sind mit Lärmentwicklung verbunden.

Zu den chemischen Verfahren gehören

  • Reinigen und Entfetten,

  • Beizen, Brennen, Glänzen u.ä. Verfahren.