DGUV Information 209-009 - Galvaniseure (bisher: BGI 552)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.5, 3.5 Absaugung und Lüftung
Abschnitt 3.5
Galvaniseure (bisher: BGI 552)
Titel: Galvaniseure (bisher: BGI 552)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-009
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.5 – 3.5 Absaugung und Lüftung

Der Unternehmer muss bei der elektrolytischen und chemischen Oberflächenbehandlung für eine ausreichende Absaugung und Lüftung sorgen (Bild 3-8).

Reinigungs- und Kontrollintervalle sind den Betriebsbedingungen entsprechend festzulegen. Dies kann je nach Grad der Verschmutzung von täglicher Kontrolle bis zu halbjährlicher oder jährlicher Generalinspektion reichen.

Unabhängig davon müssen Besonderheiten (starke Verkrustung an den Ansaugöffnungen, Ablagerungen in Leitungen, schadhafte Abluftleitungen) dem Vorgesetzten gemeldet werden. Dies gilt auch, wenn der Eindruck entsteht, dass die Absaugung oder Lüftung nicht oder nicht ausreichend ist.

Als Anhaltspunkt kann mit einem Wollfaden oder einem Blatt Papier geprüft werden, ob eine Absaugleistung vorhanden ist. Durch Messung ist festzustellen, ob die projektierte Abluftleistung vorhanden ist (im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung und Wartung der Abluftanlage).

Der Galvaniseur (Bediener) muss darauf achten, dass die Lüftungsanlage eingeschaltet und wirksam ist.

Bild 3-8: Bäder mit Gasentwicklung müssen abgedeckt oder abgesaugt werden