DGUV Information 209-008 - Presseneinrichter (bisher: BGI 551)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.2, 2.2 Auswahl der geeigneten Presse
Abschnitt 2.2
Presseneinrichter (bisher: BGI 551)
Titel: Presseneinrichter (bisher: BGI 551)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-008
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.2 – 2.2 Auswahl der geeigneten Presse

Die Arbeitsvorbereitung und der Einrichter müssen die für den Arbeitsgang geeignete Presse aussuchen. Zum Beispiel können durch ständige Überlastung von Pressen erhöhter Verschleiß in den Führungsbahnen und Werkzeugen entstehen und Bruchschäden auftreten. Der Einrichter muss daher die Presskraft der Presse und den Kraftbedarf zur Fertigung des Werkstückes kennen, damit der vorgesehene Arbeitsgang sicher durchgeführt werden kann.

Bei mechanischen Pressen ändert sich z. B. die Presskraft in der Regel in Abhängigkeit vom Hubweg. Bei hydraulischen Pressen hingegen ist die Presskraft unabhängig vom Hub. Die Arbeit des Einrichters wird erleichtert, wenn auf den Werkzeugen die für die Benutzung wichtigen Angaben eingeschlagen oder auf einem Typenschild bzw. in den Auftragspapieren angegeben sind, beispielsweise

  • erforderliche Presskraft,

  • einzustellender Hub,

  • Arbeits- oder Einbauhöhe,

  • Pressenart oder Inventarnummer der einzurichtenden Presse,

  • Betriebsart der Presse,

  • Betätigungsart der Presse und

  • Art der Schutzmaßnahme.