DGUV Information 209-005 - Handwerker (bisher: BGI 547)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7.2, 7.2 Ein- und Ausrückvorrichtungen, Schalter
Abschnitt 7.2
Handwerker (bisher: BGI 547)
Titel: Handwerker (bisher: BGI 547)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7.2 – 7.2 Ein- und Ausrückvorrichtungen, Schalter

Ein- und Ausrückvorrichtungen an Arbeitsmaschinen müssen leicht erreichbar und so gestaltet sein, dass sie sicher wirken und die Maschine nicht unbeabsichtigt eingerückt werden kann (Bild 7-2).

Bild 7-2: Einrückhebel an einer Drehmaschine

Durch diese Maßnahme soll verhindert werden, dass die Maschine unbeabsichtigt anläuft, wenn der Benutzer z.B. ein Werkstück einspannt oder am stillstehenden Werkstück misst. Eine Maschine kann unbeabsichtigt anlaufen, wenn z.B. ein Werkstück auf das Einrückorgan fällt oder wenn jemand mit dem Kittel am Einrückhebel hängen bleibt und ihn dadurch betätigt.

An jeder Werkzeugmaschine muss ein Hauptschalter vorhanden sein. Wenn Gefahr bringende Bewegungen auftreten können, muss zusätzlich ein Not-Aus-Schalter vorhanden sein.