DGUV Information 209-005 - Handwerker (bisher: BGI 547)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.1, 4 Sichere Handwerkszeuge 4.1 Allgemeines
Abschnitt 4.1
Handwerker (bisher: BGI 547)
Titel: Handwerker (bisher: BGI 547)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.1 – 4 Sichere Handwerkszeuge
4.1 Allgemeines

Der Grundsatz "Gutes Werkzeug – gute Arbeit" ist allgemein bekannt. Leider wird er bei Handwerkszeugen oft nicht genügend beachtet. Dabei ist die Instandhaltung und Ersatzbeschaffung bei Handwerkszeugen so einfach, da es sich kostenmäßig immer nur um kleinere Beträge handelt. Vernachlässigungen führen aber gerade bei Handwerkszeugen oft zu schweren Verletzungen, ja sogar zu tödlichen Unfällen.

Beim Einkauf von Handwerkszeugen sollte unter Beachtung der Standzeit und der Arbeitssicherheit auf Qualität, ergonomische Merkmale und bestimmte Kennzeichnungen geachtet werden. Die Angabe einer DIN-Norm bedeutet, dass es sich um ein genormtes Arbeitsmittel handelt, bei dem der Hersteller den gesamten Normeninhalt einzuhalten hat. Fehlt die Kennzeichnung, ist eine qualitative Einordnung ohne Prüfung des Arbeitsmittels oft nicht möglich.

Eine Gewähr für die Arbeitssicherheit der Handwerkszeuge bietet das Zeichen "GS-geprüfte Sicherheit" (Bild 4-1).

Bild 4-1: GS-Prüfzeichen

Auskünfte erteilt die Prüf- und Zertifizierungsstelle des Fachausschusses "Hebezeuge", Sachgebiet Handwerkszeuge, Graf-Recke-Straße 69, 40239 Düsseldorf.

Wichtig ist zunächst die Aufbewahrung. Übersichtlich aufbewahrtes Handwerkszeug ist schnell zu finden, d.h. man spart Zeit. Durcheinandergeworfene Handwerkszeuge führen zu Beschädigungen, besonders zum Lockern von Handgriffen, und bereits beim Suchen sind Verletzungen möglich.

Handwerkszeuge können an Tafeln aufgehängt werden, an denen ihre Schattenrisse abgebildet sind. Sie können in vielgestaltige Schubfächer oder Werkzeugkästen eingelegt werden.

Eine vorbeugende und sachkundige Instandhaltung, wie sie heute bei vielen Arbeits- und Betriebsmitteln durchgeführt wird, sollte auch bei Handwerkszeugen selbstverständlich werden. Dies betrifft vor allem die Überprüfung des ordnungsgemäßen Sitzes der Handgriffe und eine Sicht- oder Maßkontrolle. Außerdem sollten die Handgriffe, wie Stiele, Hefte, stets ölfrei gehalten werden.

Sowohl für gute und schnelle Arbeit als auch für die Sicherheit ist es wichtig, das richtige Werkzeug für den jeweiligen Einsatzfall auszuwählen.