DGUV Information 209-005 - Handwerker (bisher: BGI 547)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.5, 2.5 Schutz der Augen
Abschnitt 2.5
Handwerker (bisher: BGI 547)
Titel: Handwerker (bisher: BGI 547)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.5 – 2.5 Schutz der Augen

Augen- oder Gesichtsschutz kommt immer dann in Betracht, wenn mit Augen- oder Gesichtsverletzungen durch wegfliegende Teile, z.B. Splitter, Späne, Staub, Verspritzen von Flüssigkeiten oder durch gefährliche Strahlung zu rechnen ist. Bei der Auswahl sind die schädigenden Einwirkungen zu berücksichtigen. Entsprechend dem Schutzziel kommen Schutzbrillen, Schutzschilde oder Schutzschirme in Betracht.

Für Fehlsichtige kommen Schutzbrillen mit Korrekturgläsern, gegebenenfalls aus Sicherheitsglas, oder Überbrillen infrage.

Für kurzzeitige Schleifarbeiten am Schleifbock, bei denen z.B. nur ein Bohrer oder ein Drehmeißel anzuschleifen ist, hat sich ein Schutzfenster bewährt (Bild 2-5).

Bild 2-5: Schutzbrillen sind entbehrlich an Schleifmaschinen mit verstellbarem Schutzfenster

Es gibt keine Universalbrille, die für jeden Zweck den wirksamsten Schutz bietet und gleichzeitig noch bequem und ansehnlich ist. Die Hersteller von Schutzbrillen können aber für jeden speziellen Zweck die richtige Schutzbrille anbieten (Bild 2-6).

Weitere Informationen über Auswahl und Einsatz von Augenschutz enthält die BG-Regel "Benutzung von Augen- und Gesichtsschutz" (BGR 192).

Bild 2-6: Für jeden Anwendungsbereich die richtige Schutzbrille auswählen