DGUV Information 209-005 - Handwerker (bisher: BGI 547)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.4, 2.4 Schutz des Kopfes
Abschnitt 2.4
Handwerker (bisher: BGI 547)
Titel: Handwerker (bisher: BGI 547)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.4 – 2.4 Schutz des Kopfes

Überall, wo mit Kopfverletzungen zu rechnen ist, müssen Schutzhelme zur Verfügung gestellt und getragen werden. Baustellen sollte z.B. niemand ohne einen Schutzhelm betreten.

Schutzhelme können für Kopfverletzte eine besondere Innenausstattung und für Winterarbeiten besondere Abdichtungen erhalten.

Sie werden aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt, die auch Einfluss auf die Tragedauer haben.

Schutzhelme aus Thermoplasten altern bei starker Hitze oder UV-Strahlung. Sie sollten deshalb nach vier bis fünf Jahren ersetzt werden. Das Herstellungsdatum ist bei diesen Schutzhelmen angegeben.

Offene herabhängende Haare müssen während der Arbeitszeit aufgesteckt oder mit Haarnetz, Kopftuch oder Mütze bedeckt werden, um ein "Erfasstwerden" zu verhindern.

Weitere Informationen über Auswahl und Einsatz von Kopfschutz enthält die BG-Regel "Benutzung von Kopfschutz" (BGR 193).