DGUV Information 209-003 - Metallbau-Montagearbeiten (bisher: BGI 544)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.8, 5.8 Gefahren durch elektrische Freileitungen
Abschnitt 5.8
Metallbau-Montagearbeiten (bisher: BGI 544)
Titel: Metallbau-Montagearbeiten (bisher: BGI 544)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-003
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.8 – 5.8 Gefahren durch elektrische Freileitungen

Um einen Spannungsübertritt zu vermeiden, muss bei Arbeiten in der Nähe elektrischer Freileitungen ein ausreichender Schutzabstand eingehalten werden. Dies gilt insbesondere bei Dacharbeiten, beim Errichten von Gerüsten, Schwenken von Kranen und Pendeln von Lasten.

Die Forderung nach ausreichendem Abstand ist erfüllt, wenn die in der Tabelle (Bild 5-6) genannten Werte für den Schutzabstand nicht unterschritten werden.

NennspannungSchutzabstand
bis 1.000 V1 m
über 1 kV bis 110 kV3 m
über 110 kV bis 220 kV4 m
über 220 kV bis 380 kV5 m
bei unbekannter Netzspannung5 m

Bild 5-6: Schutzabstände bei Freileitungen (nach DIN VDE 0105 Teil 100 "Betrieb von elektrischen Anlagen")