DGUV Information 209-002 - Schleifen (DGUV Information 209-002)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 3, Checkliste zur Prüfung von Schleifwerkzeugen
Anhang 3
Schleifen (DGUV Information 209-002)

Anhangteil

Titel: Schleifen (DGUV Information 209-002)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-002
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 3 – Checkliste zur Prüfung von Schleifwerkzeugen

  1. 1.

    Sind alle relevanten Dokumente gelesen worden?

    • Betriebsanleitung der Schleifmaschine

    • Spezifische Vorschriften und Anweisungen für die gegebene Schleifoperation

    • Sicherheitshinweise des Schleifmittelherstellers

  1. 2.

    Wurde das richtige Werkzeug ausgewählt? (Schleifverfahren, Maschinentyp)

  1. 3.

    Wurde das Werkzeug kontrolliert (Sichtprüfung, ggf. Klangtest)? War es

    • unbeschädigt,

    • frei von Rissen,

    • ohne Verformungen,

    • ggf. nach Verfalldatum noch verwendbar (bei kunstharzgebundenen Schleifscheiben für handgehaltene Maschinen)?

  1. 4.

    Wurden die Montagevorrichtungen (Flansche) kontrolliert? Waren sie

    • richtig dimensioniert,

    • sauber und frei von Graten und Rost,

    • nicht verformt,

    • ohne Verschleißspuren,

    • frei beweglich, wo notwendig?

  1. 5.

    Wurden die Befestigungsmuttern oder die Schrauben kontrolliert? Waren diese

    • sauber und frei von Graten, Verformungen und Rost,

    • ohne Verschleißspuren,

    • in der richtigen Länge und Gewindesteigung vorhanden?

  1. 6.

    Wurden Zwischenlagen verwendet (wenn vorgesehen)? Hatten sie

    • die richtige Größe,

    • das für die Anwendung geeignete Material?

  1. 7.

    Wurden Kontrollen durchgeführt und, wenn notwendig, Korrekturmaßnahmen ergriffen bezüglich

    • der Spannung des Werkzeugs,

    • der Flanschunwucht,

    • der Schleifscheibenunwucht?

  1. 8.

    Wurden die Befestigungsschrauben

    • in der richtigen Reihenfolge,

    • mit den vorgeschriebenen Werkzeugen,

    • ohne übermäßige Kraft

    angezogen?

  1. 9.

    Wenn das Werkzeug mit einem Drehrichtungspfeil gekennzeichnet war,

    • wurde das Werkzeug in der richtigen Richtung montiert?

  1. 10.

    Wurde die korrekte Arbeitsgeschwindigkeit (Drehzahl) gewählt?

    • an der Maschine (wenn einstellbar) wie auf dem Werkzeug angegeben, im Einklang mit der Spindeldrehzahl

  1. 11.

    Sind die Schutzeinrichtungen

    • richtig eingepasst,

    • auf Funktion geprüft,

    • korrekt justiert und nachgestellt?

  1. 12.

    Wurden die Arbeitsauflagen und Einspann- bzw. Klemmvorrichtungen überprüft? Sind sie

    • sicher,

    • voll funktionsfähig,

    • richtig justiert?

  1. 13.

    Wurde die Abrichtvorrichtung überprüft (wenn vorhanden)? Ist sie

    • augenfällig unbeschädigt,

    • geeignet für die Aufgabe?

  1. 14.

    Wurde bei Kühlmittelbenutzung überprüft, ob

    • die Schleifscheibe dafür geeignet ist,

    • die Kühlmittelzufuhr korrekt arbeitet,

    • das Kühlmittel regelmäßig geprüft wird?

  1. 15.

    Wurde ein Probelauf durchgeführt?