DGUV Information 213-001 - Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2, 2 Was zählt zu den Arbeiten in engen Räumen?
Abschnitt 2
Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)
Titel: Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2 – 2 Was zählt zu den Arbeiten in engen Räumen?

Zu den Arbeiten in engen Räumen zählen alle Tätigkeiten, bei denen sich Personen in den Räumen aufhalten müssen, z.B.

  • Herstellungsarbeiten,

  • Änderungsarbeiten,

  • Instandhaltungsarbeiten:

    • Inspizieren, wie Prüfen, Besichtigen und Messen;

    • Warten, wie Reinigen, Konservieren, Schmieren, Ergänzen, Auswechseln und Nachstellen;

    • Instandsetzen, wie Ausbessern und Austauschen,

    • Verbessern, wie Funktionssicherheit und Verfügbarkeit erhöhen.

Der Begriff "Arbeiten" schließt das Befahren von engen Räumen mit ein. Unter Befahren eines engen Raumes ist jedes Einsteigen, Einfahren, Hineinkriechen oder Hineinbeugen zu verstehen.

Besondere Gefährdungen und Gefahren treten insbesondere bei folgenden Arbeiten auf:

  • Reinigungsarbeiten, einschließlich Restmengenbeseitigung,

  • Farbbeschichtungsarbeiten,

  • Klebearbeiten,

  • Schweiß- und Schneidarbeiten,

  • Anwärmarbeiten mit der Flamme zum Verformen, Richten und Schrumpfen

    sowie

  • Benutzung elektrischer Leuchten und Elektrowerkzeuge.

Bild 2-1: Einbau einer Leckschutzauskleidung (Innenhülle) in einem 7000-l-Tank.