DGUV Information 213-001 - Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.8, 5.8 Brandschutz
Abschnitt 5.8
Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)
Titel: Arbeiten in engen Räumen (bisher: BGI 534)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.8 – 5.8 Brandschutz

Wenn in einem engen Raum brennbare Stoffe verarbeitet, freigesetzt oder vorhanden sind, handelt es sich um einen brandgefährdeten Bereich.

Es ist dann dafür zu sorgen, dass

  • vor Beginn der Arbeiten vermeidbare Brandlast (z.B. Verpackungsmaterial, leere Gebinde, Restmengen) aus den Räumen entfernt und

  • brennbare Stoffe (z.B. Beschichtungs- und Klebstoffe, Reinigungsflüssigkeiten) nur in den für den Fortgang der Arbeiten notwendigen Mengen in den Räumen bereitgestellt werden.

Auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung sind je nach Brandpotenzial, der vorhandenen Einrichtungen, der Arbeitsmittel und der Materialien geeignete Feuerlöscheinrichtungen in ausreichender Anzahl zur Bekämpfung von Entstehungsbränden bereitzuhalten. Die Feuerlöscheinrichtungen müssen leicht zugänglich und einfach zu handhaben sein. Grundsätzlich ungeeignet sind CO2- und Pulverlöscheinrichtungen.

Ferner sind eine ausreichende Anzahl von Personen, insbesondere die Sicherungsposten, durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.