DGUV Information 208-002 - Sitz-Kassenarbeitsplätze BGHW-Kompakt M 86 (DGUV Info...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5, Auflaufstellen der Fördergurte und Einzugstelle...
Abschnitt 5
Sitz-Kassenarbeitsplätze BGHW-Kompakt M 86 (DGUV Information 208-002)
Titel: Sitz-Kassenarbeitsplätze BGHW-Kompakt M 86 (DGUV Information 208-002)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-002
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5 – Auflaufstellen der Fördergurte und Einzugstellen am Bandförderer

Die Auflaufstellen und Einzugstellen der Fördergurte sowie Kettenräder müssen gesichert sein.

  • Die Auflaufstellen der Fördergurte auf Umlenk- und Spannrollen lassen sich gegen Hineingreifen durch Füllstücke oder durch die Kassentischverkleidung sichern.

  • Einzugstellen an der Einlaufstelle der Bandförderer im Bereich der Warenrutsche können z.B. durch Bleche (Klappen) gesichert werden, die lose eingelegt sind und leicht nach oben ausweichen können oder durch schmalere Klappen, die beim Anheben den Bandantrieb abschalten.

Wie Unfälle zeigen, lässt sich die Einzugsgefahr nicht dadurch beseitigen, dass die starre Kante der Warenrutsche dicht an den Gurt des Bandförderers herangeführt wird.

  1.  

    Aus einem Unfallbericht: Obwohl die Kante der Warenrutsche einen sehr kleinen Abstand zum Fördergurt hatte, wurde die Haut des Unterarms eingezogen. Beim Versuch, den Unterarm ruckartig aus der Einlaufstelle herauszuziehen, brach sich die Kassiererin den Unterarmknochen an.

Einzugsgefahr besteht auch zwischen dem Fördergurt des Bandförderers und festen Rahmenteilen oder der Verkleidung des Kassentisches.

  1.  

    Diese Gefahrstellen können durch Ergänzung der Kassentischverkleidung verdeckt werden.