DGUV Information 211-005 - Unterweisung - Bestandteil des betrieblichen Arbeitss...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 10, 10 Verhaltensregeln für den Unterweisenden
Abschnitt 10
Unterweisung - Bestandteil des betrieblichen Arbeitsschutzes (bisher: BGI 527)
Titel: Unterweisung - Bestandteil des betrieblichen Arbeitsschutzes (bisher: BGI 527)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 211-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 10 – 10 Verhaltensregeln für den Unterweisenden

Der Unterweisende sollte bei der Durchführung der Unterweisung folgende Punkte unbedingt beachten:

  • Bei den Tatsachen bleiben!

  • Den Mitarbeitern Fachkompetenz zugestehen.

  • Den Mitarbeitern Schwächen zugestehen.

  • Die Mitarbeiter ausreden lassen.

  • Den Mitarbeitern aktiv zuhören.

  • Die Mitarbeiter zu Äußerungen auffordern.

  • Nicht nur immer selbst reden!

  • Ich-Botschaften senden, z. B.:

    Ich möchte ...,

    Ich meine ...,

    Ich wünsche ...

  • W-Fragen einsetzen

    (z. B. Wer, Wie, Wo, Warum).

  • Unbequeme Einwände nicht abwürgen.

  • Auf Äußerungen der Mitarbeiter stets eingehen.

  • Einwände als Frage formulieren und an alle Mitarbeiter zurückgeben.

  • Auch falsche Aussagen als Fragen umformuliert an die Mitarbeiter zurückgeben.