DGUV Information 214-037 - Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilf...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.8, 8 Gefährdungen durch Arbeitsumgebungsbedingun...
Abschnitt 3.8
Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5135)
Titel: Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5135)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-037
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.8 – 8 Gefährdungen durch Arbeitsumgebungsbedingungen

8.1
Raumklima

Arbeitsbereich: ____________________Arbeitsplatz/Tätigkeit: ____________________
Mögliche GefährdungenRisikoabschätzung E x S = R
Es treten Gefährdungen in Räumen und Führerhäusern auf, z.B. durch 
  zu hohe Raumtemperatur______ x ______ = ______
  zu niedrige Raumtemperatur, z.B. in Hallen mit Zugluft______ x ______ = ______
  zu trockene Raumluft______ x ______ = ______
  Zugluft______ x ______ = ______
  Wärmestrahlung______ x ______ = ______
  Geruchsbelästigung______ x ______ = ______
  unzureichende Frischluftzufuhr______ x ______ = ______
  starke Sonneneinstrahlung______ x ______ = ______
  Passivrauchen______ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  Keine Gefährdungen festgestellt! 
Mögliche MaßnahmenDurchführung
(Wer? Bis wann?)
Überprüfung
(Wer? Wann?)
  Bedarfsgerechte Regelung der Temperatur (Heizung, Klimaanlage)  
  Durchzug vermeiden  
  Zu- und Abluftöffnungen  
  Zwangsbelüftung  
  Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden  
  Bedarfsgerechte Pausen  
  Schutzkleidung  
  Rauchfreie Arbeitsplätze für Nichtraucher sicherstellen  
  Auf regelmäßige Belüftung achten  
  Bedienstände in Hallen einhausen  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  

8.2
Schlechte Witterungsbedingungen bei Arbeiten im Freien

Arbeitsbereich: ____________________Arbeitsplatz/Tätigkeit: ____________________
Mögliche GefährdungenRisikoabschätzung E x S = R
Es wird gearbeitet unter schlechten Witterungsbedingungen, wie z.B. 
  Hitze______ x ______ = ______
  Sonneneinstrahlung______ x ______ = ______
  Kälte______ x ______ = ______
  Niederschlag______ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  Keine Gefährdungen festgestellt! 
Mögliche MaßnahmenDurchführung
(Wer? Bis wann?)
Überprüfung
(Wer? Wann?)
  Pausen in Abhängigkeit von der Witterung ermöglichen  
  Arbeitsplatzwechsel ermöglichen  
  Sonnenschutzmittel verwenden  
  Schutzkleidung (Winter- und Regenkleidung) zur Verfügung stellen  
  Körperbedeckende Kleidung tragen  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  

8.3
Beleuchtung, optische Signale, Bildschirmarbeit

Arbeitsbereich: ____________________Arbeitsplatz/Tätigkeit: ____________________
Mögliche GefährdungenRisikoabschätzung E x S = R
Arbeitsplätze/Arbeitsbereiche sind mangelhaft beleuchtet (zu dunkel, Blendquellen) 
  Es gibt Beleuchtungsunterschiede, z.B. bei Halleneinfahrten, Durchfahrten, Treppen und Toren______ x ______ = ______
  Anzeigen/optische Signale sind schwer zu erkennen______ x ______ = ______
  Leuchtmittel sind unzureichend______ x ______ = ______
  Verschmutzte Lampen______ x ______ = ______
  Blendung durch ungeeignete Beleuchtung______ x ______ = ______
  Flimmern der Beleuchtung______ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  Behälterstandplätze sind unzureichend beleuchtet oder die Beleuchtung ist defekt______ x ______ = ______
  Arbeitsbereich an der Schüttung des Abfallsammelfahrzeugs ist unzureichend beleuchtet (Lampen defekt, verdreckt, verdreht)______ x ______ = ______
Bei Bildschirmarbeit treten folgenden Probleme auf: 
  Unzureichende Zeichengröße und Zeichenschärfe______ x ______ = ______
  Schlechter Zeichenkontrast und Zeichenhelligkeit______ x ______ = ______
  Flimmern des Bildschirmes______ x ______ = ______
  Hell-Dunkel-Adaptation wegen unausgewogener Leuchtdichteverteilung im Arbeitsbereich______ x ______ = ______
  Blendung und Reflexionen auf Tisch- und auf Bildschirmoberflächen______ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  ____________________________________ x ______ = ______
  Keine Gefährdungen festgestellt! 
Mögliche MaßnahmenDurchführung
(Wer? Bis wann?)
Überprüfung
(Wer? Wann?)
  Beleuchtungsstärke messen  
  Verbesserung der Beleuchtungsanlage  
  Beseitigung/Abschirmung der Blendquellen  
  Regelmäßige Reinigung und Instandhaltung der Leuchten  
  Signalgestaltung (Anordnung, Vergrößerung)  
  Nur Geräte mit CE-Kennzeichnung bereitstellen  
  Bildschirmoberflächen regelmäßig reinigen und scharf stellen, Zeichengröße mindestens 2,6 mm  
  Blendfreie Leuchten und reflexionsarme Bildschirme verwenden, Leuchten parallel zur Hauptblickrichtung anordnen  
  Beleuchtungsstärke den Arbeiten entsprechend anpassen  
  Reinigung oder Oberflächenbehandlung des Bildschirms mit antistatischen Mitteln  
  Angebot arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach G 37  
  Anordnung von Bildschirmen in Büros nach Absprache mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit  
  Empfohlene Beleuchtungsstärken (DIN, Arbeitsstättenrichtlinien) einhalten  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________  
  ______________________________