DGUV Information 214-037 - Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilf...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.6, 6 Wie ist die Vorgehensweise bei der Gefährdu...
Abschnitt 1.6
Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5135)
Titel: Sicherheits-Check Entsorgungswirtschaft Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5135)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-037
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.6 – 6 Wie ist die Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung?

Zur systematischen Vorgehensweise ist es sinnvoll, sich an Arbeitsplätzen oder Arbeitsabläufen zu orientieren.

Es gibt also zwei praktikable Möglichkeiten der Gefährdungsbeurteilung:

  1. 1

    Arbeitsplatzbezogene Gefährdungsbeurteilung

    bei stationären Arbeitsplätzen

    (z.B. Büro, Montageplatz, Maschine oder Anlage)

  2. 2

    Ablauforientierte, tätigkeitsbezogene Gefährdungsbeurteilung

    bei nichtstationären Arbeitsplätzen mit wechselnden Einsatzorten

    (z.B. Güter- oder Personentransport, Paketzustellung, Abfallsammlung)

Die Gefährdungsbeurteilung mittels dieser Handlungshilfe gliedert sich in fünf Schritte:Formulare
1Betriebsorganisation beschreiben
Beschreiben des Unternehmens und der Betriebsorganisation.
Betriebsorganisation beschreiben
(Formular)
2Arbeitsplätze oder Arbeitsabläufe erfassen
Erfassen aller Arbeitsplätze/Tätigkeiten bzw. Arbeitsabläufe, für die eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wird.
Arbeitsplätze oder Arbeitsabläufe erfassen
(Formular)
3Arbeitsplätze oder Arbeitsabläufe beschreiben
Beschreiben aller Arbeitsplätze/Tätigkeiten bzw. Arbeitsabläufe, für die eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wird.
Arbeitsplätze oder Arbeitsabläufe beschreiben
(Formular)
4Gefährdungen erkennen
Für jeden Arbeitsplatz/jede Tätigkeit werden Gefährdungsarten identifiziert und in der Gefährdungsübersicht angekreuzt.
Gefährdungsübersicht
(Formular)
5Gefährdungen beurteilen und Maßnahmen festlegen
Für die identifizierten Gefährdungsarten werden die vorbereiteten Arbeitsblätter ausgefüllt, um geeignete Schutzmaßnahmen festzulegen.
Arbeitsblätter
(Formulare)

Bei gleichen oder gleichartigen Arbeitsbedingungen ist die Beurteilung eines Arbeitsplatzes oder Arbeitsablaufes ausreichend.

Die Gefährdungsbeurteilung muss aktuell gehalten und in regelmäßigen Abständen oder bei gegebenem Anlass (siehe Abschnitt 4 der Einleitung) überprüft und ergänzt werden.