DGUV Information 209-074 - Industrieroboter (DGUV Information 209-074)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Beispiel Einbauerklärung
Anhang 4
Industrieroboter (DGUV Information 209-074)

Anhangteil

Titel: Industrieroboter (DGUV Information 209-074)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-074
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Beispiel Einbauerklärung

Einbauerklärung
nach Maschinerichtlinie 2006/42/EG, Anhang II B
Der Hersteller/Inverkehrbringer
 Industrieroboter GmbH
Industriestraße 1
D-10101 Musterhausen
erklärt hiermit, dass das Produkt:
 Produktbezeichnung:
Modell:
Handelsbezeichnung:
Seriennummer:
6-Achs Industrieroboter
Herkules 500
H 500-6
20100001
den in Anlage 1 aufgelisteten Anforderungen der Richtlinie 2006/42/EG und außerdem folgenden anzuwendenden Richtlinien entspricht:
 Richtlinie 2004/108/EG (EMV-Richtlinie)
 Richtlinie 2014/29/EU (Druckbehälter-Richtlinie)
Ferner erklären wir, dass die speziellen technischen Unterlagen für diese unvollständige Maschine gemäß Anhang VII Teil B erstellt wurden. Wir verpflichten uns, den Marktaufsichtsbehörden auf begründetes Verlangen die speziellen technischen Unterlagen über unsere Dokumentationsabteilung zu übermitteln.
Bevollmächtigte für die Zusammenstellung der technischen Unterlagen:
 Industrieroboter GmbH
Egon Sample, Abt. Techn. Dokumentation
Industriestraße 1
D-10101 Musterhausen
Die Inbetriebnahme der unvollständigen Maschine wird solange untersagt, bis die unvollständige Maschine in eine Maschine eingebaut wurde. Vor der Inbetriebnahme ist gegebenenfalls zu prüfen, ob die Maschine den Bestimmungen der EG-Maschinenrichtlinie entspricht.
Ort, Datum
Musterhausen, 04.01.2015
 Geschäftsführer/in
(Unterschrift)
Anlage 1: Liste der eingehaltenen grundlegenden Anforderungen nach Anhang I, RL 2006/42/EG
Anlage 2: Montageanleitung nach Anhang VI, RL 2006/42/EG

Beispiel

Liste der eingehaltenen grundlegenden Anforderungen nach Anhang I, RL 2006/42/EG

Produktbezeichnung:6-Achs Industrieroboter
Modell:Herkules 500
Handelsbezeichnung:H 500-6
         
KapitelAnforderungen
1.Gundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen
1.1.Allgemeines
1.1.1.Begriffsbestimmungen   
1.1.2.Grundsätze für die Integration der Sicherheit 
1.1.3.Materialien und Produkte 
1.1.4.Beleuchtung 
1.1.5.Konstruktion der Maschine im Hinblick auf die Handhabung 
1.1.6.Ergonomie 
1.1.7.Bedienungsplätze  
1.1.8.Sitze  
1.2.Steuerungen und Befehlseinrichtungen
1.2.1.Sicherheit und Zuverlässigkeit von Steuerungen 
1.2.2.Stellteile 
1.2.3.Ingangsetzen 
1.2.4.Stillsetzen 
1.2.4.1.Normales Stillsetzen  
1.2.4.2.Betriebsbedingtes Stillsetzen  
1.2.4.3.Stillsetzen im Notfall  
1.2.5.Wahl der Steuerungs- oder Betriebsarten  
1.2.6.Störung der Energieversorgung  
1.3.Schutzmaßnahmen gegen mechanische Gefährdungen   
1.3.1.Risiko des Verlusts der Standsicherheit  
1.3.2.Bruchrisiko beim Betrieb  
1.3.3.Risiken durch herabfallende oder herausgeschleuderte Gegenstände  
1.3.4.Risiken durch Oberflächen, Kanten und Ecken  
1.3.5.Risiken durch mehrfach kombinierte Maschinen  
1.3.6.Risiken durch Änderung der Verwendungsbedingungen  
         
KapitelAnforderungen
1.3.7.Risiken durch bewegliche Teile 
1.3.8.Wahl der Schutzeinrichtungen gegen Risiken durch bewegliche Teile  
1.3.8.1.Bewegliche Teile der Kraftübertragung 
1.3.8.2Bewegliche Teile, die am Arbeitsprozess beteiligt sind  
1.3.9.Risiko unkontrollierter Bewegungen 
1.4.Anforderungen an Schutzeinrichtungen
1.4.1.Allgemeine Anforderungen  
1.4.2.Besondere Anforderungen an trennende Schutzeinrichtungen  
1.4.2.1.Feststehende trennende Schutzeinrichtungen  
1.4.2.2.Bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelung  
1.4.2.3.Zugangsbeschränkende verstellbare Schutzeinrichtungen  
1.4.3.Besondere Anforderungen an nichttrennende Schutzeinrichtungen
1.5.Risiken durch sonstige Gefährdungen   
1.5.1.Elektrische Energieversorgung 
1.5.2.Statische Elektrizität 
1.5.3.Nichtelektrische Energieversorgung  
1.5.4.Montagefehler 
1.5.5.Extreme Temperaturen  
1.5.6.Brand  
1.5.7.Explosion  
1.5.8.Lärm 
1.5.9.Vibrationen  
1.5.10.Strahlung  
1.5.11.Strahlung von außen  
1.5.12.Laserstrahlung  
1.5.13.Emission gefährlicher Werkstoffe und Substanzen 
1.5.14.Risiko, in einer Maschine eingeschlossen zu werden  
1.5.15.Ausrutsch-, Stolper- und Sturzrisiko  
1.5.16.Blitzschlag 
         
KapitelAnforderungen
1.6.Instandhaltung
1.6.1.Wartung der Maschine 
1.6.2.Zugang zu den Bedienungsständen und den Eingriffspunkten für die Instandhaltung  
1.6.3.Trennung von den Energiequellen 
1.6.4.Eingriffe des Bedienungspersonals  
1.6.5.Reinigung innen liegender Maschinenteile  
1.7.Informationen
1.7.1.Informationen und Warnhinweise an der Maschine 
1.7.1.1.Informationen und Informationseinrichtungen 
1.7.1.2.Warneinrichtungen  
1.7.2.Warnung vor Restrisiken  
1.7.3.Kennzeichnung der Maschinen 
1.7.4.Betriebsanleitung  
1.7.4.1.Allgem. Gundsätze für die Abfassung der Betriebsanleitung  
1.7.4.2.Inhalt der Betriebsanleitung  
1.7.4.3.Verkaufsprospekte 
2.Zusätzliche grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen an bestimmte Maschinengattungen
2.1.Nahrungsmittelmaschinen und Maschinen für kosmetische oder pharmazeutische Erzeugnisse  
2.2.Handgehaltene und/oder handgeführte tragbare Maschinen  
3.Zusätzliche grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen zur Ausschaltung der Gefährdungen, die von der Beweglichkeit von Maschinen ausgehen.  
4.Zusätzliche grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen zur Ausschaltung der durch Hebevorgänge bedingten Gefährdungen.  
5.Zusätzliche grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen an Maschinen, die zum Einsatz unter Tage bestimmt sind.  
6.Zusätzliche grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen an Maschinen, von denen durch das Heben von Personen bedingte Gefährdungen ausgehen.