DGUV Information 207-001 - Sicheres Arbeiten mit therapeutischen Druckkammern (D...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 207-001 - Sicheres Arbeiten mit therapeutis...
DGUV Information 207-001 - Sicheres Arbeiten mit therapeutischen Druckkammern (DGUV Information 207-001)
Titel: Sicheres Arbeiten mit therapeutischen Druckkammern (DGUV Information 207-001)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 207-001
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Sicheres Arbeiten mit therapeutischen Druckkammern
(DGUV Information 207-001)

Information

(bisher BGI 5120)

DGUV
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung
Spitzenverband

Stand der Vorschrift: Ausgabe Oktober 2017

InhaltsverzeichnisAbschnitt
  
Vorbemerkung 
Anwendungsbereich1
Begriffsbestimmungen2
Maßnahmen zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren3
Allgemeine Anforderungen und rechtliches Umfeld3.1
Technische und bauliche Anforderungen3.2
Anforderungen an Druckkammersysteme3.2.1
Anforderungen an die Räumlichkeiten um ein Druckkammersystem3.2.2
Betrieb3.3
Voraussetzungen für die erstmalige Inbetriebnahme3.3.1
Personal3.3.2
Betriebsanweisung und Unterweisung3.3.3
Maßnahmen der gesundheitlichen Prävention3.3.4
Maßnahmen vor und während der Druckkammerbehandlung3.3.5
Verhalten vor und nach der Überdruckexposition3.3.6
Dokumentation3.3.7
Maßnahmen für Notfälle3.3.8
Reinigung, Instandhaltung, sicherheitstechnische Kontrollen3.4
Reinigungsarbeiten3.4.1
Instandhaltung, sicherheitstechnische Kontrollen3.4.2
  
Fachverbände der Tauch- und Überdruckmedizin und DruckkammerbetreiberAnhang 1
Vorgaben nach DIN EN 14931, die als Mindeststandards zu beachten sindAnhang 2
Wo werden Betriebsanweisungen unter anderem gefordert?Anhang 3
Muster-BetriebsanweisungAnhang 4
Vorschriften, Regeln, LiteraturhinweiseAnhang 5
Gesetze und Verordnungen1
DGUV Vorschriften2
Technische Regeln3
Regeln und Merkblätter der Unfallversicherungsträger4
Normen (Auswahl)5
Sonstige Literatur6

Vorbemerkung

Die hyperbare Therapie begründet sich auf den physikalischen und physiologischen Gesetzmäßigkeiten und auf Therapieerfahrungen, die in Jahrzehnten gewonnen wurden. Bei diesen Therapieverfahren ist neben den zu behandelnden Personen auch regelmäßig in der Kammer beschäftigtes Personal den physikalischen Einwirkungen des Überdrucks ausgesetzt. Tätigkeiten im Überdruck in der Druckkammer sind gefährliche Arbeiten im Sinne des § 8 der Unfallverhütungsvorschrift "Grundsätze der Prävention" (DGUV Vorschrift 1). Diese DGUV Information soll dazu beitragen, die bei der Verwendung therapeutischer Druckkammern denkbaren Gesundheitsgefahren zu minimieren. Die Kenntnis des DGUV Grundsatzes für arbeitsmedizinische Untersuchungen "Überdruck" (G 31) wird vorausgesetzt (s. Anhang 5 "Vorschriften und Regeln"). Eine umfassende Darstellung der Pathophysiologie der Erkrankungen durch Überdruck ist nicht Gegenstand dieser Informationsschrift. Dem Betreiber oder Anwendenden oder Personen, die planen, eine solche Anlage zu betreiben oder anzuwenden, sollen in knapper Form die wichtigsten rechtlichen Anforderungen vermittelt werden. Auf ausführliche Zitate aus Rechtsquellen wird zugunsten der Übersichtlichkeit verzichtet. Stattdessen wird auf die Bezugsquellen in Anhang 5 verwiesen.

DGUV Informationen richten sich in erster Linie an den Unternehmer und die Unternehmerin und sollen Hilfestellung bei der Umsetzung der Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften und/oder Unfallverhütungsvorschriften geben sowie Wege aufzeigen, wie Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren vermieden werden können.

Impressum

Herausgeber:
Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: 030 288763800
Fax: 030 288763808
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

Sachgebiet "Gesundheitsdienst" des
Fachbereichs "Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege" der DGUV

Erstellt unter Mitarbeit folgender Institutionen:

  • Arbeitsmedizinisch-Sicherheitstechnischer Dienst der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

  • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin DIVI, Sektion Hyperbarmedizin

  • Druckkammerzentren Rhein-Main-Taunus GmbH, Wiesbaden

  • Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin GTÜM e. V.

  • Schifffahrtmedizinisches Institut der Marine, Kiel

  • Verband Deutscher Druckkammerzentren VDD e. V.

Ausgabe: Oktober 2017

DGUV Information 207-001 (bisher BGI 5120)
zu beziehen bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger
oder unter www.dguv.de/publikationen

No news available.