DGUV Information 209-072 - Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 510...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, Speichermengen Pkw/Bus
Abschnitt 3.2
Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 5108)
Titel: Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 5108)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-072
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – Speichermengen Pkw/Bus

Die Speicherdichten betragen für CGH2 24 kg/m3 bei 350 bar bzw. 40,2 kg/m3 bei 700 bar sowie ca. 70 kg/m3 für LH2. Typische Speichermengen im Pkw liegen aktuell im Bereich von 1,5 kg bis 11 kg (CGH2 bis 700 bar und LH2). In Linienbussen betragen die Speichermengen bis zu ca. 50 kg (CGH2 bis 350 bar).

Dieser Speicher ist für kleine Pkw geeignet. Hier ein Beispiel für einen CGH2-Tank mit einer Speicherdichte von 40,2 kg/m3bei 700 bar.

Beim Betanken von Fahrzeugen mit CGH2-Tanks können in den Speicherbehältern des Tanksystems Temperaturen im Bereich der maximal erlaubten Arbeitstemperatur der Komponenten von +85C auftreten. Aufgrund von Temperaturerhöhungen kommt es zu Druckerhöhungen im Behälter, die den Nennbetriebsdruck von 350 bar auf 438 bar bzw. von 700 bar auf 875 bar ansteigen lassen. Dies entspricht dem höchstzulässigen Betriebsdruck der Behälter.