DGUV Information 209-072 - Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 510...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, Grundlagen zur Wasserstofftechnik
Abschnitt 1
Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 5108)
Titel: Wasserstoffsicherheit in Werkstätten (bisher: BGI 5108)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-072
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – Grundlagen zur Wasserstofftechnik

Die Diskussion über Wasserstofftechnologie weckt bei vielen Menschen immer noch ein ungutes Gefühl. Dieses aber zu Unrecht, denn die Wasserstofftechnologie wird seit langem sicher beherrscht.

Unumgänglich ist die Kenntnis der Grundlagen der Wasserstofftechnik, um die besonderen spezifischen Gefährdungen beim Umgang mit Wasserstofffahrzeugen im Betrieb und in der Instandhaltung beurteilen zu können. Aus den Grundlagen ist aber auch die Erkenntnis abzuleiten, dass man unter Beachtung der entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen mit Wasserstofffahrzeugen einen mit anderen gasbetriebenen Fahrzeugen vergleichbaren sicheren Betrieb gewährleisten kann.

Die Wasserstofftechnologie wird auch bei Omnibussen im Linienverkehr erprobt.

Den sicheren Ruf, den sich die Wasserstofftechnologie mit den Brennstoffzellen erworben hat, gilt es zu festigen. Daher ist insbesondere eine sichere Instandsetzung eine wichtige Voraussetzung, wobei die Rahmenbedingungen einen sorgfältigen Umgang mit diesem Energieträger erfordern. Häufig wird in der Wasserstofftechnologie der Vergleich zum Erdgas gezogen, dennoch gibt es in der Anwendung beider Technologien wesentliche Unterschiede, die auch zu einer unterschiedlichen Werkstattausstattung führt.

Fahrzeuge verschiedener Hersteller werden inzwischen in größerer Stückzahl erprobt. Dieses geschieht auf Prüfständen und im Flottenversuch.