Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorg...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.2 BGI 5097, Zutrittskontrolle
Abschnitt 4.2 BGI 5097
Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Titel: Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5097
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.2 BGI 5097 – Zutrittskontrolle

Den Zugang zum Gebäude bewusst steuern

© VGB/BC GmbH

Zutrittskontrollen ermöglichen Ihnen, den Zutritt von Personen ins Gebäude oder zu geschützten Bereichen auf dem Gelände gezielt zu steuern. Ein Zutrittskontrollsystem vereint bauliche, technische, organisatorische und personelle Maßnahmen.

TIPPS ZUM VORGEHEN

  • Legen Sie zuerst die Sicherheitsbereiche fest, für die eine Zutrittskontrolle notwendig ist - zum Beispiel Grundstücke, Gebäude, Räume mit sensiblen Einrichtungen, Archive, Kommunikationstechnik, Haustechnik.

  • Konzipieren Sie gemeinsam mit einem Dienstleister das Zutrittskontrollsystem - siehe Seite 36 "Ansprechpartner und Fachleute". Das Zutrittskontrollsystem besteht fast immer aus mehreren einzelnen Elementen und Maßnahmen - zum Beispiel Zutrittsberechtigungen, Ausweissystem, Zutrittskontrollen, Sicherheitsdrehtüren, Videoüberwachung.

  • Überprüfen Sie die Qualität und Wirksamkeit der installierten Einrichtungen, das Zusammenspiel von Technik und Personen sowie aller Beteiligten des Zutrittskontrollsystems gemeinsam mit allen Verantwortlichen.

Da die Entwicklung und der Aufbau eines Systems der Zutrittskontrollen viel Fachkenntnis und Erfahrung erfordern, lassen Sie sich von Fachleuten beraten - siehe Seite 36 "Ansprechpartner und Fachleute".

Mögliche Maßnahmen der Objektsicherung - Anregungen

Organisation
  • Zutrittsregelungen und -kontrollen

  • Regelungen für Zutritt zu Verteilern der Versorgungseinrichtungen

  • Schlüsselverwaltung

  • Vermeidung von Lagehinweisen auf schützenswerte Gebäudeteile

  • Geschlossene Fenster und Türen

  • Abgeschlossene Türen

  • Vergabe von Zutrittsberechtigungen

  • Regelung des Passwortgebrauchs

  • Beaufsichtigung oder Begleitung von Fremdpersonen

  • Vorgaben für die Gebäudereinigung

  • Vertretungsregelungen

  • Einsatz von Fremdpersonal

  • Kontrollschwerpunkte im Empfangsbereich

  • Kontrollschwerpunkte im Freigelände

  • Regelmäßige Aus- und Weiterbildung

  • Verfahrensweise beim Ausscheiden von Beschäftigten

  • Einarbeitung und Einweisung neuer Beschäftigter

  • Verpflichten der Beschäftigten auf Einhaltung einschlägiger Gesetze, Vorschriften und Regelungen


Personen
  • Personalauswahl

  • Qualifikation und Schulung

  • Pförtnerdienst


Mechanik
  • Schließsysteme, Schlösser, Verriegelungen

  • Schranken, Drehkreuze

  • Sicherheitsdrehtüren und Personenvereinzelungsschleusen

  • Vereinzelungsanlagen (Drehtüren, Drehschleusen, Drehsperren)


Anlagen
  • Videoüberwachung

  • Biometrische Systeme


Zutrittskontrollsystem Empfangsbereich - Beispiele für organisatorische Maßnahmen

  • Die Sicherungskräfte des Empfangsdienstes arbeiten entsprechend der vorgegebenen Dienstanweisung.

  • Der Empfang ist stets mit einer Person besetzt.

  • Firmenexterne Sicherungskräfte werden regelmäßig unterwiesen.

  • Einfahrende Kraftfahrzeuge und deren Insassen werden stets registriert.

  • Ladungs- und Kofferraumkontrollen werden durchgeführt.

  • Besucher erhalten einen Besucherausweis.

  • Das Anliegen der Besucher wird an die zu besuchenden Personen weitergeleitet.

  • Der Empfang der Besucher erfolgt persönlich durch die zu besuchende oder eine entsprechend beauftragte Person.

  • Zum Verlassen des Betriebsgeländes werden die Besucher bis zum Empfangsbereich zurückbegleitet.

Was finde ich auf der Internet-Themenseite "Zwischenfall, Notfall, Katastrophe"?

  • Checkliste "Basisschutz im Unternehmen"

  • Checkliste "Kontrollschwerpunkte im Empfangsbereich"

  • Infoblatt "Kontrollschwerpunkte im Freigelände"

  • Infoblatt "Regelung des Passwortgebrauchs"

  • Infoblatt "Sicherheitsdrehtüren und Personenvereinzelungsschleusen"

  • BHE-Infoblätter zu Zutrittskontrolltechnik