Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorg...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.3 BGI 5097, Organisiert auf Krisen reagieren
Abschnitt 6.3 BGI 5097
Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Titel: Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5097
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.3 BGI 5097 – Organisiert auf Krisen reagieren

Krisenmanagement

© VBG/BC GmbH

Im Unterschied zum Notfall wird als Krise eine gefährliche und existenzbedrohende Extremsituation bezeichnet. Krisensituationen können zum Beispiel resultieren aus Katastrophen oder eskalierten Notfällen.

Zu diesen Ereignissen gehören beispielsweise solche,

  • bei denen in erheblichem Maße Gefahr für das Leben oder die Gesundheit von Menschen besteht,

  • die bedeutende Sachwerte bedrohen,

  • die kritische Geschäftsprozesse länger als maximal tolerierbar unterbrechen oder beeinträchtigen,

  • die einen gravierenden Imageverlust für das Unternehmen befürchten lassen.

Krisenmanagement erfordert daher besondere Organisationsstrukturen und Maßnahmen.

Beispiele für Katastrophen oder Krisen:

  • Havarie einer Ölplattform 2010 im Golf von Mexiko

  • Oder-Hochwasser 1997

  • Zugunglück von Eschede 1998 aufgrund defekter Radreifen

  • Weltweite Rückrufaktionen in der Automobilbranche 2010

VorbereitungBewältigungNachbereitung
Krisenhandbuch beinhaltet u.a.:
Aufbauorganisation
Unternehmensleitung legt Verantwortlichkeiten und Kompetenzen fest - zum Beispiel
  • Strategische Ebene (Unternehmensleitung)

  • Taktische Ebene (Krisenstab)

  • Operative Ebene

    • Feuerwehr

    • Werkschutz

    • Spezialisten

    • ...


Ablauforganisation
  • Krisenkommunikation

  • Krisenintervention

  • Übungen

  • Vorhandene Notfall- und Evakuierungspläne

  • Dokumentation

  • ...

  • Krisenstabsraum


Feststellen der Ereignisschwere
Informationssammlung
Lageplan
Lagedarstellung und Beurteilung
Sofortmaßnahmen
Schutzmaßnahmen Menschen und Infrastruktur - zum Beispiel Menschen evakuieren, Brände löschen, externe Stellen wie Feuerwehr, Rettungswagen, Polizei einbeziehen
Aktivierung Kontinuitätsmanagement (optional)
Schnelle Bereitstellung erforderlicher Ressourcen für die Bewältigung (Material, Maschinen, Nahrung, Unterkunft, ...)
Krisenkommunikation (intern/extern)
Dokumentation
Evaluierung
Optimierung des Krisenhandbuches

Was finde ich auf der Internet-Themenseite "Zwischenfall, Notfall, Katastrophe"?

  • Infoblatt "Krisenstab"

  • Infoblatt "Krisenstabsraum"

  • Infoblatt "Krisenstabsübungen"

  • BMI "Krisenkommunikation (Leitfaden für Behörden und Unternehmen)"

  • BSI-Standard 100-4 - Notfallmanagement