Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorg...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.2 BGI 5097, Pandemie
Abschnitt 5.2 BGI 5097
Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Titel: Zwischenfall, Notfall, Katastrophe Leitfaden für die Sicherheits- und Notfallorganisation (BGI 5097)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5097
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.2 BGI 5097 – Pandemie

Krankheitswellen vorbeugen

© picture-alliance/abaca/Nebinger Frederic

Unabhängig von den jährlichen Grippewellen im Herbst und Winter kommt es im Abstand von Jahrzehnten zu Influenzaepidemien globalen Ausmaßes, die als Pandemien bezeichnet werden. Es wird erwartet, dass in den nächsten Jahren erneut eine Pandemie ausbricht. Daher muss es auch Ziel der Unternehmen sein, Erkrankungs- und Sterblichkeitsraten der Beschäftigten möglichst gering zu halten. Diesem Ziel dient eine adäquate Pandemievorsorge.

TIPPS ZUM VORGEHEN

  • Bestimmen Sie einen Pandemie-Koordinator und/oder ein Team mit definierten Rollen und Verantwortlichkeiten, die Vorkehrungen und Reaktionsmöglichkeiten für den Pandemiefall planen.

  • Definieren Sie die unentbehrlichen Geschäftsprozesse, unbedingt notwendige Beschäftigte und andere entscheidende Vorgaben - zum Beispiel Versorger, Entstörungsdienste -, die notwendig sind, um die Handlungsfähigkeit des Unternehmens während einer Pandemie aufrechtzuerhalten.

  • Suchen Sie nach aktuellen, vertrauenswürdigen Pandemie-Informationen von staatlichen und lokalen Gesundheitsbehörden und von anderen Quellen und stellen Sie tragfähige Verbindungen zu diesen her.

  • Erstellen Sie einen Notfallkommunikationsplan und überprüfen Sie diesen regelmäßig. Dieser Plan beinhaltet Schlüsselkontakte (mit Absicherungen, Vertretern, ...) und Kommunikationsketten.

  • Führen Sie Richtlinien ein, die die Häufigkeit und Art des unmittelbaren persönlichen Kontaktes zwischen Beschäftigten untereinander und zwischen Beschäftigten und Kunden modifizieren - zum Beispiel Händeschütteln, Sitzungen, Bürogestaltung, gemeinsam benutzte Arbeitsplätze, siehe auch Hygieneempfehlungen.

  • Legen Sie Richtlinien zum Ersatz von Beschäftigten und durch die Pandemie verursachte krankheitsbedingte Ausfälle fest.

  • Stellen Sie Ressourcen - zum Beispiel Hygieneartikel, Masken und Handschuhe zur Verfügung -, um Ihre Beschäftigten und Kontaktpersonen während einer Pandemie zu schützen.

  • Entwickeln und verteilen Sie Programme und Materialien zu den grundsätzlichen Fragen einer Pandemie - zum Beispiel Zeichen und Symptome einer Grippe, Art der Übertragung - zu persönlichem Schutz und dem Schutz der Familie sowie Reaktionsmöglichkeiten - zum Beispiel Handhygiene, Husten-/Nies-Etikette, Krisenplan.

Was finde ich auf der Internet-Themenseite "Zwischenfall, Notfall, Katastrophe"?

  • Checkliste für Firmen im Rahmen der Influenza-Pandemie-Planung

  • Checkliste "Notfallmanagement"

  • Merkblatt "Pandemieprävention"

  • Pandemieplan

  • Selbstschutz-Information "Handeln im Notfall"

  • Selbstschutz-Information "Verhalten im Brandfall"