DGUV Information 214-030 - Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vo...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.6, Existieren Grenzwerte für Mikroorganismen in ...
Abschnitt 1.6
Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen - unter besonderer Berücksichtigung biologischer Arbeitsstoffe - (bisher: BGI 5093)
Titel: Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen - unter besonderer Berücksichtigung biologischer Arbeitsstoffe - (bisher: BGI 5093)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-030
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.6 – Existieren Grenzwerte für Mikroorganismen in Abfallbehandlungsanlagen?

Für Mikroorganismen können zurzeit keine toxikologisch, arbeitsmedizinisch oder epidemiologisch begründeten Bewertungsmaßstäbe (Grenz werte) aufgestellt werden. Technisch begründete Werte werden durch den Ausschuss für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS) erstellt. Ein "Technischer Kontrollwert" orientiert sich am Stand der Technik und soll die Prüfung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Er kann als Summenparameter oder speziesbezogen definiert werden.

In der TRBA 214 ist ein Technischer Kontrollwert (TKW) für Abfallbehandlungsanlagen festgelegt. Er gilt für Arbeitsplätze in Kabinen (unter anderem Sortierkabinen, Radladerkabinen) und Steuerständen. Der Wert ist auf 50.000 KBE/m3 festgelegt, mit einem "Toleranzbereich" bis 100.000 KBE/m3. Die Erfahrung zeigt, dass der TKW bei konsequenter Anwendung der in der TRBA 214 angeführten Maßnahmen stets einhaltbar ist.