DGUV Information 214-030 - Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vo...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 214-030 - Gesundheitsschutz, Hygiene und ar...
DGUV Information 214-030 - Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen - unter besonderer Berücksichtigung biologischer Arbeitsstoffe - (bisher: BGI 5093)
Titel: Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen - unter besonderer Berücksichtigung biologischer Arbeitsstoffe - (bisher: BGI 5093)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-030
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Gesundheitsschutz, Hygiene und arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen
- unter besonderer Berücksichtigung biologischer Arbeitsstoffe -
(bisher: BGI 5093)

Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen

Stand der Vorschrift: Juli 2007

ANWENDUNGSBEREICH

Die Hinweise dieser BG-Information sind anwendbar auf die arbeitsmedizinische Betreuung von Beschäftigten von Abfallbehandlungsanlagen einschließlich Sortieranlagen in der Abfallwirtschaft. Abfallbehandlungsanlagen sind Anlagen zur Aufbereitung von Abfällen mit physikalischen, mechanischen oder biologischen Verfahren. Unter diesen Begriff fallen z.B.

  • Sortieranlagen, z.B. für Verpackungsabfälle, Siedlungsabfälle, Altpapier, Glas-, Bauschutt- und Baumischabfälle,

  • Kompostierungsanlagen

  • Vergärungsanlagen (Biogasanlagen),

  • Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlagen (MBA),

  • Mechanisch-physikalische Abfallbehandlungsanlagen/Stabilisierungsanlagen (MPS),

  • Kunststoffaufbereitungsanlagen,

  • Abfallumladestationen.

Redaktionelle InhaltsübersichtAbschnitt
  
BIOLOGISCHE ARBEITSSTOFFE 1
Welche Bedeutung haben die Biostoffverordnung und ihre technischen Regeln für den Gesundheitsschutz der Beschäftigten in Abfallbehandlungsanlagen?1.1
Welche Mikroorganismen sind in Abfallbehandlungsanlagen zu erwarten?1.2
In welche Risikogruppen sind die zu erwartenden Biologischen Arbeitsstoffe einzustufen und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?1.3
Werden in Abfallbehandlungsanlagen "gezielte" oder "nicht gezielte" Tätigkeiten verrichtet?1.4
Welche Schutzstufe ist anzuwenden?1.5
Existieren Grenzwerte für Mikroorganismen in Abfallbehandlungsanlagen?1.6
Wozu dient die Gefährdungsbeurteilung nach der Biostoffverordnung?1.7
Wie können sensibilisierende und toxische Wirkungen "zusätzlich berücksichtigt" werden, wie es die Biostoffverordnung fordert?1.8
Wann ist Atemschutz anzuwenden?1.9
ARBEITSMEDIZINISCHE VORSORGE 2
Was soll den Beschäftigten bei der allgemeinen arbeitsmedizinischen Beratung vermittelt werden?2.1
Reichen die Biostoffverordnung und die aus ihr abgeleiteten Maßnahmen für die arbeitsmedizinische Vorsorge in Abfallbehandlungsanlagen aus?2.2
Muss der Arbeitsmediziner den Arbeitsplatz besuchen?2.3
Wo finden sich Rechtsgrundlagen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen in Abfallbehandlungsanlagen?2.4
Mit welchen Einwirkungen auf Beschäftigte in Abfallbehandlungsanlagen ist zu rechnen?2.5
Welche arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen kommen in Frage?2.6
An welche Organsysteme sind besondere Ansprüche zu stellen?2.7
In welchen Fällen können sich gesundheitliche Bedenken gegen eine Beschäftigung in einer Abfallbehandlungsanlage ergeben?2.8
Existieren Beschäftigungsverbote für Mitarbeiter in Abfallbehandlungsanlagen?2.9
Kann unter Umständen auf arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen verzichtet werden?2.10
Welche Impfungen sind für den Bereich der Abfallbehandlungsanlagen zu empfehlen?2.11
Was ist bei einer Nadelstichverletzung zu tun?2.12
Welche Maßnahmen zum Hautschutz in Abfallbehandlungsanlagen sind zu empfehlen?2.13
HYGIENE 3
Welche Hygienemaßnahmen werden für Abfallbehandlungsanlagen empfohlen?3.1
Welchen Einfluss haben Lüftungs- und andere Techniken auf die Belastung der Luft mit biologischen Arbeitsstoffen?3.2
Welche Desinfektionsmaßnahmen sind geeignet?3.3
ABKÜRZUNGEN4
LITERATUR5