DGUV Information 214-028 - "Sicherheits-Check" Tankfahrzeug-Innenreinigung Handl...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, A Einleitung
Abschnitt 1
"Sicherheits-Check" Tankfahrzeug-Innenreinigung Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5091-2)
Titel: "Sicherheits-Check" Tankfahrzeug-Innenreinigung Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung (bisher: BGI 5091-2)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-028
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – A
Einleitung

Die vorliegende Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung bietet einen Rahmen in Form einer Standardbeurteilung. Sie enthält die meisten Gefährdungen, die bei Arbeiten der Tankinnenreinigung auftreten können. Ergänzend werden die entsprechenden Schutzmaßnahmen vorgeschlagen. Der Unternehmer kann anhand der Datenblätter die vorhandenen bzw. herausragenden Gefährdungen identifizieren, analysieren und beseitigen.

Die Gefährdungsermittlung bei Tätigkeiten in der Tankinnenreinigung ist besonders schwierig, weil es oft wenige Konstanten gibt: So können z.B. Auftraggeber, Art der Gefahrstoffe und vieles mehr nahezu ständig wechseln.

Daher ist eine ausführliche Gefährdungsbeurteilung entscheidend, um die vielfältigen möglichen Einflüsse zu erfassen. Genau betrachtet existieren drei Arten von Gefährdungen - die am Standort vorhandenen, die z.B. als Restladung mitgebrachten und die durch das Zusammenspiel der Faktoren entstehenden.

Für jeden Arbeitsbereich und für jede Tätigkeit können unterschiedliche Gefährdungen vorliegen; je nach Einsatzort und verwendetem Gerät sind die unterschiedlichsten Konstellationen denkbar. Für eine Vorauswahl über die vorliegenden Gefährdungen, dient die "Zusammenfassung der Gefährdungen/Belastungen". Auf der Basis dieser Übersicht können in der Matrix die zu erwartenden Gefährdungen/Belastungen angekreuzt werden. Diese Vorauswahl dient dann als Wegweiser durch die weiteren Datenblätter.