DGUV Information 201-037 - Montage von Profiltafeln für Dach und Wand (bisher: B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 3, Beispiel einer Checkliste mit Schwerpunkten für ei...
Anhang 3
Montage von Profiltafeln für Dach und Wand (bisher: BGI 5075)

Anhangteil

Titel: Montage von Profiltafeln für Dach und Wand (bisher: BGI 5075)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-037
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 3 – Beispiel einer Checkliste mit Schwerpunkten für eine baustellenbezogene Unterweisung für die Montage von Dachprofiltafeln

Organisation

  • Wer leitet und beaufsichtigt die Baustelle?

  • Wer koordiniert die Arbeiten auf der Baustelle?

  • Besteht eine Baustellenordnung, welche Punkte sind von besonderer Bedeutung?

  • Bestehen gegenseitige Gefährdungen, z.B. bei Übereinanderarbeit?

  • Kennt jeder Monteur die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung und die Montageanweisung?

Arbeitsplätze und Zugänge

  • Wie sind die Verkehrswege auf der Baustelle beschaffen, um Sturzunfälle zu vermeiden?

  • Sind die Zugänge zum hoch gelegenen Arbeitsplatz als Treppen- oder Gerüsttürme gestaltet?

  • Werden arbeitstägliche Kontrollen zum ordnungsgemäßen Zustand durchgeführt?

  • Sind Fahrgerüste/fahrbare Arbeitsbühnen nach Aufbau- und Benutzungsanleitung aufgebaut, liegt diese vor Ort vor?

  • Werden Anlegeleitern nur für zeitlich begrenzte Arbeiten genutzt?

  • Ist der Überstieg zum Dach in sicherheitsgerechtem Zustand?

  • Entspricht die Dachrandsicherung den Erfordernissen, ist sie an allen Arbeitsbereichen wirksam?

  • Sind fangende Schutzeinrichtungen (Schutznetze) ordnungsgemäß montiert, bieten sie ausreichenden Schutz an allen Arbeitsbereichen?

  • Sind Dachöffnungen in jeder Bauphase gesichert?

  • Müssen Sicherheitseinrichtungen montagebedingt kurzzeitig entfernt werden, welche Sicherheitsmaßnahmen werden getroffen?

  • Sind witterungsbedingt besondere Maßnahmen notwendig, z.B. bei Schneeglätte?

Werkzeuge, Geräte und Einrichtungen

  • Sind die Handwerkszeuge in sicherheitsgerechtem Zustand?

  • Wurden die eingesetzten elektrischen Betriebsmittel geprüft; ist die Prüfplakette erkennbar?

  • Werden schadhafte elektrische Betriebsmittel sofort ausgesondert?

  • Sind die Anschlagmittel in einwandfreiem Zustand?

  • Wer bedient Hubarbeitsbühnen, ist die Berechtigung vorhanden, Einweisung erfolgt?

  • Gibt es Gefährdungen beim Einsatz der Hubarbeitsbühnen?

Persönliche Schutzausrüstungen

  • Verfügt jeder Mitarbeiter über erforderliche persönliche Schutzausrüstungen, z.B. Schutzschuhe?

  • Werden diese auch benutzt (z.B. Gehörschutz)?

  • Ist der Einsatz von PSA gegen Absturz (Anseilschutz) in bestimmten Montagephasen erforderlich?

  • Ist diese geeignet, geprüft und sind die betreffenden Mitarbeiter mit dieser vertraut und praktisch eingewiesen worden?

Rettung und Erste Hilfe

  • Ist ein ausgebildeter Ersthelfer in der Arbeitsgruppe vorhanden?

  • Kennt jeder Mitarbeiter den Alarmplan der Baustelle und das Rettungssystem?

  • Welche Maßnahmen werden beim Sturz eines Mitarbeiters in das Auffangnetz getroffen?