DGUV Information 208-028 - Fahrtreppen und Fahrsteige Teil 1: Sicherer Betrieb (...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.5, Stauraum
Abschnitt 3.5
Fahrtreppen und Fahrsteige Teil 1: Sicherer Betrieb (bisher: BGI 5069-1)
Titel: Fahrtreppen und Fahrsteige Teil 1: Sicherer Betrieb (bisher: BGI 5069-1)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-028
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.5 – Stauraum

An den Abgängen von Fahrtreppen und Fahrsteigen sind freie Räume als Stauräume vorzusehen, um ein zügiges Verlassen der Bereiche zu gewährleisten. Die Breite des Stauraumes sollte mindestens dem Abstand zwischen den äußeren Kanten der Handläufe und zusätzlich 80 mm auf jeder Seite entsprechen. Die Tiefe sollte mindestens 2,50 m, gemessen vom Ende der Balustrade, betragen.

Die Tiefe kann auf 2,00 m verringert werden, wenn der Stauraum in der Breite mindestens auf den doppelten Abstand zwischen den Handlaufmittellinien vergrößert wird.

Bild 6: Stauraum