Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.6 BGI 5065, Lichttechnische Einrichtungen
Abschnitt 2.6 BGI 5065
Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Titel: Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5065
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.6 BGI 5065 – Lichttechnische Einrichtungen

Abschlepp- und Bergungsfahrzeuge müssen mit einer oder mehreren Kennleuchten für gelbes Rundumlicht ausgerüstet sein.

§ 52 Abs. 4 Nr. 2 StVZO

Zusätzlich sind folgende lichttechnische Einrichtungen bei Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen erforderlich:

  • Fest angebrachte Warnleuchten mit Hauptausstrahlrichtung nach hinten,

  • mindestens 3 mobile Warnleuchten bei Fahrzeugen über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht.

§ 53 Abs. 5 StVZO

§ 53a Abs. 1 StVZO

Wegen der besseren Warnwirkung sind Leuchten mit Doppelblitztechnik zu bevorzugen.

Abschlepp- und Bergungsfahrzeuge müssen mit Konturmarkierungen ausgestattet sein. Konturmarkierungen bestehen aus weißen oder gelben retroreflektierenden Materialien.

Nr. 4.1.4 BGI 800

Abb. 17: Konturmarkierungen an Fahrzeuglängsseiten