Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.11 BGI 5065, Kennzeichnungen
Abschnitt 2.11 BGI 5065
Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Titel: Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5065
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.11 BGI 5065 – Kennzeichnungen

Maschinen wie Verschiebeplateau, Winde, Hubarm/Hubbrille müssen mit folgenden Kennzeichnungen versehen sein:

Nr. 1.7.3 Anhang I Maschinenrichtlinie

  • Fabrikschild mit Angaben zu

    • Hersteller,

    • Bezeichnung der Serie oder des Typs,

    • ggf. Seriennummer

    • Baujahr,

    • zulässige Nutzlast,

    • Betriebsdruck.

  • CE-Kennzeichnung

Abb. 26: Fabrikschild eines Verschiebeplateaus

Abb. 27: CE-Kennzeichnung mit Fabrikschild auf einer Hubbrille

Die Kennzeichnungen müssen deutlich erkennbar und dauerhaft angebracht sein. Zurrpunkte zur Ladungssicherung auf Plateaus sind mit der max. zulässigen Zurrkraft zu kennzeichnen.

Abb. 28: Kennzeichnung eines Zurrpunktes