Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.8 BGI 5065, Befehlseinrichtungen
Abschnitt 2.8 BGI 5065
Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Titel: Sicherer Betrieb von Abschlepp- und Bergungsfahrzeugen (BGI 5065)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5065
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.8 BGI 5065 – Befehlseinrichtungen

Stellteile von Befehlseinrichtungen müssen z.B. so ausgeführt sein, dass

  • die eingeleitete Bewegung nach dem Loslassen der Stellteile selbsttätig zum Stillstand kommt,

  • Zuordnung, Schaltsinn und Schaltzustand eindeutig sind,

  • Kennzeichnungen deutlich sichtbar und dauerhaft sind.

Nr. 1.2.2 Anhang I Maschinenrichtlinie

Abb. 20: Gekennzeichnete Stellteile des Steuerstandes

  • ein unbeabsichtigtes Betätigen verhindert ist,

  • sie ohne Behinderung erreichbar sind,

  • gefahrbringende Bewegungen eingesehen werden können.

Es ist ein Umschalter vorzusehen, um zu verhindern, dass sich das Einsatzpersonal von verschiedenen Steuerständen aus gegenseitig gefährdet. Durch diesen wird gewährleistet, dass nur jeweils eine Maschine betrieben werden kann, z.B. das Verschiebeplateau oder der Lkw-Ladekran.

Abb. 21: Umschalter

Sind Fernsteuerungen zusätzlich zu stationären Befehlseinrichtungen vorhanden, so ist eine Einrichtung vorzusehen, die das Steuern nur von jeweils einer Befehlseinrichtung ermöglicht.

Not-Aus-Schalter (Notbefehlseinrichtungen) müssen

  • so ausgeführt und angebracht sein, dass sie leicht erreichbar und gefahrlos zu betätigen sind,

  • in der Schaltstellung einrasten,

  • auffällig gekennzeichnet sein; bewährt hat sich der rot gekennzeichnete Pilztaster auf gelb unterlegtem Feld.

Nr. 1.2.4 Anhang I Maschinenrichtlinie

Abb. 22: Not-Aus-Schalter

Hinweis:

Not-Aus-Schalter werden seit März 2007 als Not-Halt bezeichnet.

Das erneute Ingangsetzen darf nach Entriegeln des Not-Aus-Schalters nicht unmittelbar möglich sein.

Funkfernsteuerungen müssen mit einem Not-Halt-Schalter ausgerüstet sein.