DGUV Information 214-022 - Industriereinigung Schutzmaßnahmen und arbeitsmedizin...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.2, 2.2 Koordinator
Abschnitt 2.2
Industriereinigung Schutzmaßnahmen und arbeitsmedizinische Vorsorge (bisher: BGI 5063-1)
Titel: Industriereinigung Schutzmaßnahmen und arbeitsmedizinische Vorsorge (bisher: BGI 5063-1)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-022
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.2 – 2.2 Koordinator

Ein Koordinator ist immer dann zu benennen, wenn sich verschiedene Arbeitsgruppen gefährden können. In den meisten Fällen wird eine gegenseitige Gefährdung zu unterstellen sein, auch wenn sie zunächst nicht offensichtlich ist. In Zweifelsfällen wird deshalb empfohlen, einen Koordinator zu bestellen. [§ 6 BGV A1, BGR A1, BGI 528]

Der Koordinator

  • ist vom Auftraggeber zu benennen;

  • verfügt über Weisungsbefugnis gegenüber den Beschäftigten des (der) Auftragnehmer;

  • muss den verantwortlichen Beschäftigten des Auftragnehmers bekannt gemacht werden;

  • ist über eingeschaltete Subunternehmer zu informieren;

  • stellt einen zeitlich gegliederten Arbeitsablaufplan auf, der gegenseitige Gefährdungen verhindert;

  • ist daher vom Auftragnehmer über vorgesehene Arbeits- und Pausenzeiten, Personalstärke, die geplante Arbeitsweise und verantwortliche Personen zu unterrichten

Weitere Informationen sind der BG-Information: Sicherheit und Gesundheitsschutz durch Koordinieren (BGI 528) zu entnehmen.

Im Anhang findet sich ein Formular zur Bekanntmachung des Koordinators (S. 97).