Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.4 BGI 5053, 6.4 Kalibrierung
Abschnitt 6.4 BGI 5053
Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)
Titel: Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5053
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.4 BGI 5053 – 6.4 Kalibrierung

Unmittelbar vor und nach einer Messreihe muss das eingesetzte Messgerät nach der Anleitung des Herstellers kalibriert werden. Die ISO 9612 verlangt jeweils eine akustische Prüfung der Messkette einschließlich Mikrofon mit einem Kalibrator der Klasse 1 und lässt für zwei Kalibrierungen an einem Messtag eine maximale Abweichung von 0,5 dB zu. Bei einer größeren Abweichung sind die Messergebnisse ungültig.