Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.6 BGI 5053, 4.6 Tonzuschlag
Abschnitt 4.6 BGI 5053
Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)
Titel: Lärmmesstechnik Ermittlung des Lärmexpositionspegels am Arbeitsplatz (BGI 5053)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 5053
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.6 BGI 5053 – 4.6 Tonzuschlag

Zur Beurteilung der Lästigkeit und Störwirkung von Geräuschen ist nach DIN 45645-2 neben dem Impulszuschlag gegebenenfalls noch ein Tonzuschlag anzuwenden.

Der Tonzuschlag ist zum äquivalenten Dauerschallpegel LAeq zu addieren, wenn sich aus dem Geräusch mindestens ein Einzelton deutlich hörbar heraushebt. Er ist je nach Auffälligkeit des Tones mit 3 oder 6 dB(A) anzusetzen; die richtige Entscheidung setzt dabei eine entsprechende Erfahrung voraus.