Verfahren zur Bestimmung von Acrylnitril im Tabakrauch in der Raumluft (BGI 505-...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.2 BGI 505-79, Bestimmungsgrenze
Abschnitt 5.2 BGI 505-79
Verfahren zur Bestimmung von Acrylnitril im Tabakrauch in der Raumluft (BGI 505-79)

Ausführliche Verfahrensbeschreibung

Titel: Verfahren zur Bestimmung von Acrylnitril im Tabakrauch in der Raumluft (BGI 505-79)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 505-79
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.2 BGI 505-79 – Bestimmungsgrenze

Die Bestimmungsgrenze des Verfahrens wurde gemäß DIN 32645 [4] mittels einer 10-Punkt-Kalibrierung mit drei Injektionen pro Kalibrierpunkt im unteren Konzentrationsbereich (siehe Tabelle 1) für eine statistische Sicherheit von 99 % und einer relativen Ergebnisunsicherheit von 25 % (k = 4) ermittelt. Sie beträgt absolut 22 pg.

Die relative Bestimmungsgrenze beträgt 0,1 μg/m3 für 200 l Probeluft, 1 ml Probelösung und ein Injektionsvolumen von 1 μl.