Verfahren zur Bestimmung von Bisphenol A (BGI 505-75)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.2 BGI 505-75, 1.2 Chemikalien und Lösungen
Abschnitt 1.2 BGI 505-75
Verfahren zur Bestimmung von Bisphenol A (BGI 505-75)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Bisphenol A (BGI 505-75)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 505-75
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.2 BGI 505-75 – 1.2 Chemikalien und Lösungen

Bisphenol A, Reinheit mindestens 99 %, z.B. Fa. Aldrich, 82024 Taufkirchen.

Für die HPLC:

  • Hochreines Wasser.

  • Acetonitril, mindestens 99 %, z.B. Fa. Promochem, 46485 Wesel.

Stammlösung:Lösung von ca. 1000 μg Bisphenol A/ml Acetonitril.
 In einen 20-ml-Messkolben werden ca. 20 mg Bisphenol A auf 0,1 mg genau eingewogen. Anschließend wird mit Acetonitril bis zur Marke aufgefüllt und umgeschüttelt.
Kalibrierlösungen:Lösungen von 2,05 bis 410 mg Bisphenol A/l Acetonitril.
 In sechs 10-ml-Messkolben werden die in der Tabelle 1 angegebenen Volumina der Stammlösung pipettiert, mit Acetonitril aufgefüllt und umgeschüttelt.

Tabelle 1:
Kalibrierlösungen

Lösung123456
Zugabe Stammlösung in μl20200500100020004000
Bisphenol A in mg/l2,0520,551,3103205410

Mit diesen Lösungen wird bei einem Probeluftvolumen von 200 l ein Konzentrationsbereich von ca. 0,03 bis 6 mg/m3 abgedeckt.