DGUV Information 213-569 - Verfahren zur Bestimmung von Thioharnstoff (bisher: B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5.1, 5 Beurteilung des Verfahrens 5.1 Genauigkeit ...
Abschnitt 5.1
Verfahren zur Bestimmung von Thioharnstoff (bisher: BGI 505-69)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Thioharnstoff (bisher: BGI 505-69)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-569
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5.1 – 5
Beurteilung des Verfahrens

5.1
Genauigkeit und Wiederfindungsrate

Personenbezogene Messungen:

Zur Ermittlung der Wiederfindungsrate wurden 50 μl und 500 μl einer Lösung von 3,2 g Thioharnstoff pro Liter Wasser auf jeweils ein bindemittelfreies Filter zur personenbezogenen Probennahme aufgebracht und wie unter 2.1 beschrieben 1,68 m3 Luft durch den Filter gezogen.

Die dotierten Mengen entsprechen bei diesem Probeluftvolumen 0,1 und 1 mg/m3.

Für jede Konzentration wurden sechs Bestimmungen durchgeführt. Die relativen Standardabweichungen lagen bei 3,9 und 1,8 %. Die Wiederfindungsraten lagen bei 0,78 für 0,1 mg/m3 und 0,96 für 1 mg/m3.

Ortsfeste Messungen

Zur Ermittlung der Wiederfindungsrate wurden 0,1 ml und 1 ml einer Lösung von 46,8 g Thioharnstoff pro Liter Wasser auf jeweils ein bindemittelfreies Filter zur ortsfesten Probennahme aufgebracht und wie unter 2.2 beschrieben 45 m3 Luft durch den Filter gezogen. Die dotierten Mengen entsprechen bei diesem Probeluftvolumen 0,1 und 1 mg/m3.

Für jede Konzentration wurden sechs Bestimmungen durchgeführt. Die relativen Standardabweichungen lagen bei 1,6 und 1,3 %. Die Wiederfindungsraten lagen bei 0,94 für 0,1 mg/m3 und 0,87 für 1 mg/m3.