DGUV Information 213-568 - Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1.2, Chemikalien und Lösungen
Abschnitt 1.2
Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: BGI 505-68)
Titel: Verfahren zur Bestimmung von Schwefelsäure (bisher: BGI 505-68)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-568
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1.2 – Chemikalien und Lösungen

  • Sulfat - Standard

    w = 1,000 0,002 g/l, z.B. Fa. Merck, 64271 Darmstadt

  • Natriumcarbonat, wasserfrei z. A.,

    z.B. Fa. Fluka, Sigma Aldrich, 82024 Taufkirchen

  • Natriumhydrogencarbonat z. A.,

    z.B. Fa. Fluka, Sigma Aldrich, 82024 Taufkirchen

  • Reinstwasser

Eluentenstammlösung:Lösung von 0,62 mol/l an Natriumcarbonat und 0,069 mol/l an Natriumhydrogencarbonat in Reinstwasser
 13,14 g Natriumcarbonat und 1,15 g Natriumhydrogencarbonat werden in einem 200-ml-Messkolben in Reinstwasser gelöst und bis zur Marke aufgefüllt.
Eluent:Lösung von 3,1 mmol/l an Natriumcarbonat und 0,35 mmol/l an Natriumhydrogencarbonat in Reinstwasser
 In einen 2-l-Messkolben wird Reinstwasser vorgelegt und 10 ml Eluentenstammlösung zupipettiert. Anschließend wird zur Marke aufgefüllt und umgeschüttelt.
Stammlösung:Lösung von 200 mg/l an Sulfat in Reinstwasser
 In einen 20-ml-Messkolben werden 4,0 ml Sulfat-Standard pipettiert und mit Eluent zur Marke aufgefüllt.
 Die Lösung ist bei Raumtemperatur mindestens vier Wochen haltbar.
Kalibrierlösungen:Lösungen von 0,8 bis 20 mg/l an Sulfat im Eluenten
 In 20-ml-Messkolben werden die in Tabelle 1 beispielhaft angegebenen Volumina an Stammlösung pipettiert und anschließend mit Eluent bis zur Marke aufgefüllt.

Tabelle 1

Kalibrierlösung-Nr.Volumen Kalibrierstammlösung
[μl]
Konzentration
[mg SO42-/l]
1800,8
22002,0
34004,0
46006,0
59009,0
6120012,0
7140014,0
8160016,0
9180018,0
10200020,0

 

Bei einem Probeluftvolumen von 420 l wird mit diesen Lösungen der Konzentrationsbereich von 0,008 mg/m3 bis 0,19 mg/m3 abgedeckt.

Die Kalibrierlösungen sind bei Raumtemperatur mindestens vier Wochen haltbar.

Zur arbeitstäglichen Kontrolle der Kalibrierung wird z.B. eine Lösung mit der Konzentration 9 mg/l an Sulfat verwendet.